Blizzard enttäuscht mit Ankündigungen! (Games)

Kult-PC-Spiele-Schmiede Blizzard Entertainment hat heute mit ihrer eigenen Fanveranstaltung „BlizzCon 2018“ begonnen. Wie es die Tradition verlangt, wurde auch eine Eröffnungszeremonie abgehalten, die einen Ausblick auf Neuheiten gibt. Es war allerdings spürbar, das das Publikum vor Ort, aber auch via Streaming kein bisschen die Vorfreude entgegennahm, wie es sonst in den letzten Jahren der Fall war. Der Grund? Es gab erstaunlich Maue Ankündigungen. Das Highlight dürfte wohl eine neue Figur für „Overwatch“ gewesen sein, aber der Rest?! „WarCraft 3“ als „Remasterte Version“ für überteuerte 30 € im Vorverkauf und „Diablo“ als „Handy/Tablet/Browser-Game“. Wie es sich „Jeder wünscht“. Das Publikum war sich schnell einig und auch die gezeigten Spieler vor Ort sahen nicht sonderlich begeistert beim spielen aus. Ist das das Ende von Blizzard?! Ist die Neuausrichtung vielleicht auch der Grund weshalb der Co-Gründer Michael Morhaime dieses Jahr seinen Hut nimmt?! Das werden wir nicht erfahren, aber das Bauchgefühl möchte in diese Richtung denken. Bleibt zu hoffen, dass 2020 ein schöneres Blizzard Jahr wird und das der Spielegigant wieder mit guten Spielen an den Start geht…

Kommentare sind geschlossen.