EU möchte massiv Urheberrecht ändern!

Es ist mal wieder WM. Ganz nach politischer Tradition werden Gesetze vorbereitet, die möglichst schnell durchgewunken werden, während die Bevölkerung abgelengt ist. Diesmal über EU-Ebene. Das Urheberrecht soll massiv geändert werden. Sollte das so kommen, wie geplant, werden private Seiten wie diese hier, schnell Geschichte werden. Aufwachen und Petitionen unterschreiben, ist daher angesagt!!



Übernahmen, Übernahmen

In Moment rumpelt und pumpelt es wieder in den US-Studios der großen bekannten Verdächtigen. Während VIACOM (Paramount Pictures) und CBS überlegen wieder zu fusionieren, geht es bei anderen voran. Der große Telekommunikationsriese „AT & T“ hat nach langem hin und her grünes Licht für die Übernahme von Warner Bros. (CNN / Warner Bros.) bekommen. Damit sind die weichen gestellt und das bekannte Studio hinter Hits wie Buchs Bunney, Lethal Weapon und Herr der Ringe bekommt eine neuen Mutterkonzern. Die Konkurrenz schaut nicht zu und versucht ebenfalls ihren Wert zu steigern. Comcast, der Mutterkonzern von Universal Pictures hat das Übernahmeangebot von Walt Disney – für 21st Century Fox (20th Century Fox) – überboten. Experten bewerten dies aber nicht als eine Niederlage für Disney, denn schon ein Mal hat Comcast ein höheres Gebot für Fox unterbreitet, war aber bei den Aktionären abgeblitzt, da diese Kartellschwierigkeiten befürchteten. Welche wirklichen Veränderungen in der Hollywood-Filmlandschaft dadurch entstehen bleibt abzuwarten, meißt ändert sich für den Zuschauer nichts, außer das die Besitzer der Studios andere Leute sind.

Solo – A Star Wars Story (Soundtrack)

Komponist: John Powell (Track 1: John Wiliams)
Herausgabe: 25. Mai 2018
Länge: 77:33 Min.
Format: CD, Download, Streaming
Erhältlich bei Amazon.de und dem übrigen Fachhandel.

 1. The Adventures of Han (John Williams)
 2. Meet Han
 3. Correllia Chase
 4. Spaceport
 5. Flying with Chewie
 6. Train Heist
 7. Marauders Arrive
 8. Chicken in the Pot
 9. Is the Seat Taken?
10. L3 & Millennium Falcon
11. Lando’s Closet
12. Mine Mission
13. Break Out
14. The Good Guy
15. Reminiscene Therapy
16. Into the Maw
17. Savereen stand-off
18. Good thing you were listening
19. Testing Allergiance
20. Dice & Roll

© 2018 & TM Lucasfilm Ltd.
under exklusive Licence to Universal Music.

Rezension:
Der 20 Titel starke Soundtrack kommt mit viel Schwung und Energie daher. Der erste Titel ist von Legende John Williams, während die anderen 19 Titel von John Powell komponiert wurden. Powell hat mit Fantasy/Science Fiction schon Erfahrungen bei den „X-Men“ gesammelt. Bei den Titeln von „Solo“ konzentriert er sich sehr auf die Vorlage von John Williams. Es wird nicht versäumt auch bekannte Theman aus der Urtrilogie anzudeuten, was gut und konsequent ist. Für ruhige Momente gibt es selten Zeit. Was auffällt ist, das es viele relativ kurze Stücke sind. Dies liegt am Tempo des Films, der durch die flotte Musik gut unterstrichen wird.

Die längste Komposition geht etwas über 6 Minuten, die kürzeste schlägt mit 1:55 Min. zu buche. Die Stücke sind auch allein hörbar. Für Soundtrack-Fans, die den Film nicht gesehen haben, mag er vielleicht ohne die Filmszenen im Kopf ablaufe, aber dennoch ist ein Hörgenuss ohne Probleme möglich. Die vielen – im Vergleich zu John Williams – kleinen Stücke sind kein Nachteil. Der Soundtrack besitzt ein ausgeglichenes Tempo. Die Kompositionen sind stimmig und auch nach mehrmaligem Hören kommt es nicht zur Ermüdungserscheinung.

Das Booklet enthält die komplette Liste der Musiker und ein paar Fotos aus dem Film. Sehr schön ist, das die Trackliste nicht mehr verborgen, irgendwo im Booklet, sondern auf der Rückseite der Verpackung zu finden ist. Ein einfaches Auswählen eines bestimmten Stückes ist daher schnell möglich. Die Tonqualität ist hervorragend.

Fazit: Temporeich und durchaus stimmig. Ein Soundtrack, der auch ohne Film wunderbar funktioniert und öfter im Player landet, ohne das Langeweile aufkommt.

Doctor Who als deutsche Hörspielserie!

Schon bemerkt? Seit Ende April 2018 ist eine bekannte Sci-Fi-Serie, die besonders in England seit 50 Jahren Kultstatus genießt, erstmals als deutsche Hörspielversion erschienen. DOCTOR WHO, der Zeitreisende „Zeitlord“ kämpft in gleich drei Startabenteuern gegen Schurken und andere Wesen. Die deutschen Hörspiele basieren auf Abenteuer des 10. Doktors, nach den englischen Hörspielen von Big Finish Productions. Die britischen Hörspielmacher produzieren Doctor Who seit vielen Jahren und bieten diverse Abenteuer an. Ihre Hauptserie besteht aus über 200 Folgen! Die Hörspielumsetzung übernahm STIL (Perry Rhodan: Sternenozean, Edgar Allen Poe). Bei der Besetzung hat man sich an der Synchronisation der TV-Serie orientiert. Mehr dazu folgt in Kürze in Rezensionen!

Von „Doctor Who“ sind bereits erschienen:
– 01: Technophobie
– 02: Die Zeitdiebe
– 03: Der Tod und die Königin
– 04: Die schändlichen Zaross
– 05: Das Schwert der Ritterin
– 06: Eiskalte Rache

Neben den Hörspielen sind beriets auch Hörbücher erhältlich, die u. a. von Lutz Riedel gelesen werden. Wer es lieber in englisch genießen möchte, kann dies natürlich auch.
Die Produzenten verkaufen direkt unter www.bigfinish.com. Wer dort eine CD kauft, bekommt sofot Zugriff zur mp3-Datei, ein netter Service!

Quelle: HörNews.de

„Solo“ scheint zu floppen (Kino)

„Solo – A Star Wars Story“ legt den schlechtesten Start der Reihe hin. Überraschend ist, das das Ergebnis schöngeredet wird. 150$ Mio weltweit, konnte das Fliegerass für sich verbuchen, soviel hatte der erste Stand-Alone-Star-Wars „Rogue One“ ALLEIN im Startwochenende in den USA erreicht. Ein denkbar schlechtes Ergebnis. Das dies die Reaktion des Publikums, über den unglaublich schlechten 8. Teil ist, erkennt – zumindest sieht es so aus – von den Machern niemand. Überraschend ist, das auch Disney den Film in schutz nimmt, obwohl lange vor dem Kinostart bereits von der Fachpresse berichtet wurde, das Disney diesen Flopp sogar für wahrscheinlich hielt. Bleibt zu hoffen, dass „Solo“ ein „Einzelfall“ bleibt und künftige Filme das Publikum wieder begeistert, aber dafür wäre vielleicht etwas mehr Ohr für die Kritiken nötig…

007 geht in den 25. Einsatz (Kino)

007 geht bald auf eine neue Mission. Wie die Produktionsfirma EON heute mitteilt, sind die Weichen gestellt und das 25. Bond-Abenteuer wird ab Dezember gedreht. EON und Metro-Goldwyn-Mayer Studios werden mit mit Universal Pictures als Partner dieses Projekt verwirklichen. Der Film entsteht unter der Regie von Danny Boyle und wird erneut Daniel Craig als James Bond zeigen. Der Film wird voraussichtlich am 25. Oktober 2019 in England Premiere feiern. Ein Datum für den Rest der Welt wurde in der Pressemeldung noch nicht genannt.

Quelle: 007.com

Lara Croft kehrt zurück! (Games)

Lara Croft kehrt 2018 mit einem neuen Abenteuer zurück. „Shadow of the Tomb Raider“ wirft – mit einem Trailer der es in sich hat – im wahrsten Sinn seine Schatten voraus. Das Spiel erscheint auf gängige Konsolen und auf den PC. Der derzeitige Erscheinungstermin ist der 14. September 2018.

Vorbestellen?
PS4 https://amzn.to/2IDRvpx
PC https://amzn.to/2rXSBVO

Der englische Trailer:

Otto Waalkes „Ottobiografie“ erschienen!

Otto Waalkes hat es sich nicht nehmen lassen seine Biografie zu veröffentlichen. Das Clou, die Hörbuchfassung liest er selbst! Sie ist ab heute erhältlich.

Ein kleiner Vorgeschmack von Random House Audio via Facebook:



Das Hörbuch gibt es…
– bei Audible
als CD

Lieber selber lesen? Kein Problemm, das Buch ist erschienen:
– als Buch
– als Kinddle-Version

Quelle: HörNews.de

Kiefer Sutherland gibt Deutschland-Tour!

Der Schauspieler Kiefer Sutherland, bestens bekannt aus der Hit-Serie „24“, kommt nach den ausverkauften Konzerten im letzten Jahr, wieder nach Deutschland. Ab Juni gibt er Konzerte, um sein bereits herausgegebens Album „Down in a Hole“ zu promoten.

Kiefer Sutherland „I’ll Do Anything“, Musikvideo

Folgende Termine sind geplant:
07.06. – Köln, Die Kantine
09.06. – Leipzig, Parkbühne
10.06. – Hamburg, Gruenspan
12.06. – Berlin, Columbia Theater
13.06. – Nürnberg, Der Hirsch

Alle Veranstaltungen beginnen um 20:00 Uhr.

Karten können u. a. bei MyTicket.de erworben werden. Das Album gibt es als Download und CD bei den bekannten Händlern, wie Amazon, oder itunes.

Wolfgang Völz verstorben

Wolfgang Völz ist – wie jetzt durch die Berlinerpresse bekannt wurde – am 2. Mai im Alter von 87 Jahren gestorben. Vor allem Kindern ist er wohl als „Kapitän Blaubär“ ein Begriff. Der Lügenbär wurde zur Kultfigur, obwohl Völz eigentlich Berliner war, hat er den Blaubär so authentisch angelegt, das einige später glaubten er sei Hamburger.

Sein Zuhause waren alle Felder der Schauspielerei. Theater, Film, Synchron und natürlich auch im Hörspiel. Er war in „Edgar Wallace“-Filme zu sehen und auch in der deutschen SF-Kultserie „Orion“. Im Synchron sprach er viele Darsteller, oft auch in Serien. Er lieh Dana Elcar als Pete Thornton – in der original „MacGyver“-Serie – seine Stimme, zuvor auch Dominic Santana in „Airwolf“, die Rolle hat er in den späten 90ern auch noch mal für die gleichnamigen EUROPA-Hörspiele übernommen.

Im Studio EUROPA war er aber auch für viele andere Rollen, wie z. B. in „Die drei ???“ als Peters Großvater im Einsatz. Unvergessen auch als Majestix in den Asterix-Hörspielen von Europa. In der kurzlebigen Europa-Serie „LEGO Piraten“ (die Neuauflage heißt: Piraten der Meere) mimte er einen raubeinigen, aber liebenswerten Piratenkaptain. Für „Maritim“ übernahm er – bis vor kurzem – noch die Rolle des „Otto“, den er zuvor schon in den 80er Jahren in „Cpt. Future“ gesprochen hat. Seine Kinder sind ebenfalls im Synchron und Hörspiel zu hören. Während Rebecca Völz leider fast in der Versenkung verschwunden ist, ist sein Sohn Benjamin Völz als Stimme von Stars wie James Spader und David Duchovny ein Begriff.

Herr Völz hinterlässt eine große Lücke. Allen Freunden ,Bekannten und Angehörigen wünschen wir alles Gute und viel Kraft um den Verlust verschmerzen zu können.

Ein Beitrag vom ZDF, zum 85jährigen Geburtstag: