Tag Archiv für TKKG: Die Feuerprobe

TKKG: Die Feuerprobe (Spiel)



Mit: Sascha Dreaeger, Manou Lubowski, Tobias Diakow und Rhea Harder
Genre: Point and Click Adventure
Altersempfehlung des Herstellers: ab 10 Jahren
Altersfreigabe der USK: ab 6 Jahren
Herausgabe: Juni 2019 (App für Android/iOS) und 4. Juli 2019 (PC)
Erhältich bei Amazon.de (…und natürlich Fachhändler und AppStores)

Inhalt

Ermittle mit TKKG in einem neuen, spannenden Fall, den du garantiert noch nicht aus den Hörspielen oder Büchern kennst!

Immer mehr Schüler fühlen sich im Internat nicht mehr sicher. Was ist dran, an den Gerüchten um Erpressungen und Einschüchterungen in der Schule? TKKG ermitteln und bekommen es nicht nur mit einem verwahrlosten Ex-Lehrer und demonstrierenden Tierschützern zu tun, sondern stoßen auch auf selbsternannte „Schutzengel“, die für Sicherheit auf dem Schulhof sorgen möchten. Der gute Ruf der Schule steht auf dem Spiel!

Hilf TKKG, die bösen Machenschaften aufzudecken und den Übeltätern das Handwerk zu legen!
© 2019, Sony Music Entertainment – München
(P) 2019, United Soft Media GmbH – München


Kritik:

Nach langer Pause präsentiert uns USM ein neues „TKKG-Spiel“. Ein Höhepunkt ist auf jeden Fall die Besetzung. In diesem Spiel sprechen erstmal die Hörspielsprecher die jeweiligen Rollen. Dies gilt auch für Nebenrollen. Neben Sascha Draeger und Co spricht auch sein Vater mit, der wieder als Kommissar Glockner im Einsatz ist. Lediglich beim Erzähler wird auf Wolfgang Frass gesetzt und nicht auf Wolfgang Kaven. Die Zeichnungen orientieren sich ebenfalls am bekannten Stil der Bücher und Hörspiele.

Das Spiel ist ganz ähnlich aufgebaut, wie jüngere „??? Spiele“. Standbilder, die ein wenig animiert sind. Eine dezente Geräuschkulisse und Musik sorgen für Atmosphäre. Es gilt einen Fall zu lösen. Dies wird mit Beobachtungsgabe und Scharfsinn erledigt, ganz so, wie es sich für einen Detektiv gehört. Das Produkt bietet Spiel und Spaß, aber ab und an auch etwas Frust, denn oft ist unklar, was alles angetippt werden kann. Ein wildes Antippen auf dem Tablet ist die Folge. Aber keine Angst, wer diesen Status erreicht hat, macht einfach eine Pause, oft liegt es an der fehlenden Konzentration. Was muss gemacht werden? Gegenstände müssen gefunden werden und auch Beweise müssen mit den richtigen Utensilien begutachtet werden. Es wird dabei mit Logik agiert. Verlaufen ist nicht möglich. Ist man nicht fertig, wird man oft gar nicht erst weitergelassen. Für Abwechslung ist gesorgt, denn die vier Freunde wurden getrennt und man kann am oberen linken Rand auswählen, welche Figur begleitet werden soll. Die Begebenheiten bieten nicht nur knifflige Dinge, sondern auch Überraschungen. Ein Detektivgefühl kommt daher auf und auch für ältere ist es ein Spaß die „Feuerprobe“ näher unter die Lupe zu nehmen.

Wer nicht weiter kommt, kann übrigens eine spezielle eMail oder die Facebook-Seite des Unternehmens nutzen, um Tipps zu bekommen. Das Spiel ist als APP für Android und IOS erhältlich und erscheint am 4. Juli 2019 auf als PC-Ausgabe. Die USK hat das Spiel ab 6 Jahren freigegeben. Der Hersteller empfiehlt es ab 10 Jahren.

Fazit: Gelungen! Ein Spiel das nicht zu schwer, aber auch nicht alt zu leicht ist. Durch logische Aufgaben kommt ein Detektivgefühl schnell auf und besonders die Originalsprecher machen es einen sehr einfach in die TKKG-Welt abzutauchen. Also nichts wie hin in die Millionenstadt!

** Wir haben die App für das Tablet/Smartphone (Android) getestet **