Tag Archiv für ProSieben

ProSieben verheizt „The Orville“

ProSieben wird ab dem 19. Juni 2019 die 2. Staffel von „The Orville“ senden. Die Sache hat aber einen Haken: Die Serie wird im Nachtprogramm verheizt. Die Folgen werden jeden Montag gegen 23 Uhr gesendet. Bleibt zu hoffen, das die spaßige und durchaus unterhaltsame Serie von Seth MacFarlane (Ted, Family Guy) ihr Publikum trotzdem findet. Die 1. Staffel gibt es bereits auf DVD. Wann die zweite Staffel auf DVD erscheint ist unklar, aber vermutlich nach der Erstausstrahlung, weil der Privatsender ja die deutsche Bearbeitung zahlt…

„The Orville“ startet auf ProSieben

Die Science-Fiction-Comedy „The Orville“, von und mit Seth MacFarlane wird am 27.02. um 20:15 Uhr auf ProSieben Deutschlandpremiere feiern. Hier wird bewusst auf einen prominenten Sendeplatz gesetzt, denn zuvor liefen dort „Die Simpsons“. Es soll die komplette 1. Staffel gezeigt werden. Sie besteht aus 12 Episoden. Bei Gastrollen wurde sich – für die deutsche Version – besonders Mühe gegeben. Alle bekannten Schauspieler, die dort kurz auftauchen, sollen nach Möglichkeit die Originalstimme haben. Bei MacFarlane hat sich ProSieben allerdings dagegen entschieden und einen Sprecher gewählt, der ihn noch nie gesprochen hat.

Kommentar:
Die Serie wurde in Deutschland und in Amerika von Fans, die bereits die US-Version gesehen haben, als „Besser als das neue Star Trek“ für gut befunden. Wir haben haben zwar noch keinen Blick auf die deutsche Version geworfen, doch sprechen eine Empfehlung aus: Sich nicht vom recht platten Pilot in die Irre führen lassen. Die Serie entwickelt sich und ist bereits ab der dritten Folge sehr gut. Sie schafft einen guten Ausgleich zwischen recht einfachen Humor und durchaus interessanten, normalen Geschichten.

Akte X, oder ProSiebenSat1 machts schon wieder…

Es fällt schwer die ProSiebenSAT1-Senderkette noch gern zu haben. Im letzten Jahr besetzt der Sender einfach die deutsche Stimme von Scott Bakula um, der in NCIS – nach über 20 Jahren – eine andere Stimme erhält, einfach, weil der betreffende Schauspieler in München wohnt und man sich nicht vorstellen konnte, ihn günstig für Aufnahmen ins Studio zu bekommen. Er wurde nicht mal gefragt! (wir berichteten). Jetzt wird erneut umbesetzt, diesmal aber bei einer Kultserie. Die neuen Akte X-Folgen müssen ohne Benjamin Völz auskommen. Der Berliner sprach in allen Akte X-Staffeln und den ersten Akte X-Kinofilm für David Duchovny „Fox Mulder“. Es gab laut Herrn Völz eine Anfrage, aber statt Verhandlungen, gab es, nach einer Bedenkzeit des Senders, einfach nur eine Absage. Fans möchten durch eine Pedition erreichen, das er doch noch besetzt wird. Da der Start aber bereits im Februar ist, dürfte diese Aktion leider nicht viel bringen….
….aber vielleicht überlegt es sich Fox, eine Neusynchronisation für die DVD-Ausgabe zu machen. Derzeit verhält sich das das Home-Entertainment-Team nicht gerade anders und schiebt den Schwarzen Peter einfach auf ProSieben, obwohl es in der Vergangenheit durchaus schon Serien-Neusynchronisationen für Fox gab…

Stört es euch? Dann sagt dem Sender eure Meinung!
…oder FOX!!

Im Netz gibt es eine Pedition zum Thema!

YouTube – ein schöner Beitrag mit Hörproben zur alten und neuen Stimme