Tag Archiv für Patrick Stewart

Star Trek: Picard – Der Teaser

CBS All Access hat heute einen Teaser zur kommenden Serie „Star Trek: Picard“ auf YouTube veröffentlicht. Noch ist unklar wann die neue Serie mit Sir Patrick Stewart zu sehen ist. Sicher ist nur, das Amazon Prime Kunden (außerhalb von USa/Kanada) in den Genuß kommen werden.

Das Video kann dank Länderrestriktion leider nicht eingebettet werden. Derzeit kann es aber zumindest direkt angesehen werden. Sucht nach „Star Trek: Picard – Teaser“.

Quelle: YouTube

Star Trek: Picard bei Amazon Prime Video

Amazon Prime Video hat sich die Rechte an der kommenden „Picard“-Serie gesichert. Bis auf Kanada und den USA wird die Serie dort zu sehen sein. Die Macher hinter Prime Video freuen sich den beliebten Captain ein Zuhause geben zu können. Amazon plant 1 Tag nach US-Freischaltung die Folgen weltweit anbieten zu können. Wer sie schauen möchte muß Prime-Kunde sein. Damit verabschiedet sich CBS von NETFLIX, die aber nach wie vor das Zuhause für „Star Trek: Discovery“ bleiben. PICARD (Arbeitstitel) wird derzeit gedreht und mit der Premiere ist wohl im Herbst zu rechnen, allerdings wurde noch kein offizieller Starttermin genannt.

Kommentar zur Meldung:
Ob Amazon damit eine Erfolgsserie mehr im Programm hat, wird die Zukunft zeigen. Viele sind mit „Discovery“ nicht einverstanden und die neue Picard-Reihe ist von den gleichen Machern. Es bleibt spannend, ob Sir Patrick Stewart einen zweiten Hit landet, oder sich demnächst mit strenger Kritik der Fans auseinandersetzen muss…

Jean-Luc Picard kehrt zurück ins TV!

Auf der „Star Trek Con Las Vegas“ gaben auch dieses Jahr die Stars sich die Türklinke in die Hand. Eine besondere Überraschung gab es von Sir Patrick Stewart, der unangekündigt eine besondere Nachricht für seine Fans hatte. Nach relativ schmeichelhaften Worte über Star Trek und das, was das ST-Universum für die Fans bedeutet, küngigt er seine Rückkehr an. Es gäbe noch keine Drehbücher, aber die Rückkehr von Jean-Luc Picard sei beschlossene Sache. Allerdings warnte der britische Darsteller auch ein wenig: „Er wird ein wohl anderer Picard sein, als den, den wir kennen“. Die Handlung würde nach Nemesis spielen und die Figur hätte wohl Dinge erlebt, die aus ihn einen anderen Mensch gemacht haben. Wann und wie die Serie startet wurde nicht verraten. Es ist aber wohl anzunehmen das es eine weitere Serie für den Streamingdienst „CBS All Access“ wird.

Quelle: Star Trek Las Vegas 2018

Star Trek: The Next Generation „Alle guten Dinge“ (Blu-ray)


** Erhältlich bei Amazon.de u. a. ***

Mit: Patrick Stewart, Jonathan Frakes, Brent Spiner u. a.
Format: 1 Blu-ray | Länge: ca. 90 Min. | FSK: ab 12 Jahren | Bildformat: 4:3 (Vollbild)
Ton: Englisch: 7.1 DTS-HD Master Audio, Englisch, Deutsch, Französisch in Stereo
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch
Herausgabe: 5. März 2015

© 2014/2015, CBS Studios Inc. / © + (P) by Paramount Pictures
für die deutsche DVD © 2014/2015, Paramount Home Entertainment

Kommentar – Detlef Kurtz

In diesem Set befindet sich die letzte Episode von „Star Trek: The Next Generation“. Der deutsche Blu-ray-Titel ist zunächst etwas verwirrend, da der englische Folgentitel übersetzt wurde, statt den deutschen Titel zu übernehmen. Hinter „Alle guten Dinge“ (All Good Things) verbirgt sich „Gestern, Heute, Morgen“. Q (John de Lancie) verleiht in diesem Finale Cpt Picard die Fähigkeit in drei Zeitebenen auf der Enterprise aktiv zu werden. Er soll ein großes Problem lösen, das die Vernichtung der Menschheit bewirken könnte. Das Abenteuer stammt von den gleichen Autoren, wie der erste TNG-Kinofilm „Treffen der Generationen“, ist aber deutlich spannender. Ein Science-Fiction-Spaß der nicht nur alt eingesessene, sondern auch Gelegenheitszuschauer begeistern wird. Vorkenntnisse, wer oder was „Q“ ist, sind nicht nötig, aber helfen, um die Beziehungen der Figuren untereinander besser zu verstehen.

Die Auskoppelung lohnt sich allerdings nur für alle, die die 7. Staffel nicht gekauft haben. Denn die Folge ist in gleicher Ausführung auch im Season-Set enthalten. Neu sind lediglich kleine Bonusbeigaben wie Outtakes und Interviews.

Bild: Das Bild wurde komplett restauriert. Die Filmnegative wurden dafür verwendet. Das Endergebnis ist ein waschechtes HD-Bild ohne Makel. Es gibt keine Schwächen. Das Bild überzeugt bei den Effekten, aber auch bei schnellen Bewegungen. Die original Bildkomposition wurde aber nicht angepasst. Es entspricht der alten TV-Norm und liegt somit in 4:3 vor. Das bedeutet, dass alle Flachbildfernseher links und rechts einen schwarzen Balken zeigen werden.

Ton: Der Ton ist besonders in der Originalfassung ein Genuss. Der 5.1-Klang sorgt für mehr Kinoatmosphäre. Am meisten profitiert die Musik und natürlich die Effekte davon. Die deutsche Synchronspur liegt in Stereo vor und ist genauso gut, wie von einer TV-Ausstrahlung gewohnt. Die Stimmen sind bei allen vorliegenden Tonspuren gut zu verstehen.

Bonus: Ein Audiokommentar, Outtakes und einen kleinen Blick zurück mit Interviews ist auf der Scheibe enthalten. Die Extras sind in Englisch und können wahlweise mit deutschen Untertiteln angesehen werden.

Fazit: Eine Herausgabe, die nur für Gelegenheitskäufer interessant ist, da der Film, in der gleichen Fassung, auch im Season-Set der 7. Staffel enthalten ist. In guter Bild und Tonqualität sorgt die Enterprise ein letztes Mal für spannende Unterhaltung.

Der US-Werbetrailer zur Blu-ray:



Star Trek: The Next Generation „Geheime Mission auf Celtris III“ (Blu-ray)


** Erhältlich bei Amazon.de u. a. ***

Mit: Patrick Stewart, Jonathan Frakes, Brent Spiner u. a.
Format: 1 Blu-ray | Länge: ca. 87 Min. | FSK: ab 12 Jahren | Bildformat: 4:3 (Vollbild)
Ton: Englisch: 7.1 DTS-HD Master Audio, Englisch, Deutsch, Französisch in Stereo
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch
Herausgabe: 5. März 2015

© 2014/2015, CBS Studios Inc. / © + (P) by Paramount Pictures
für die deutsche DVD © 2014/2015, Paramount Home Entertainment

Kommentar – Detlef Kurtz

Die vierte Auskoppelung als Single-Blu-ray-Version beschert Science-Fiction-Begeisterte ein „Star Trek: The Next Generation“- Abenteuer (Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert), das unter die Haut geht. In diesem 2teiler, der als Spielfilmversion auf dieser Blu-ray präsentiert wird, kommt es zur Gefangenschaft von Captain Jean-Luc Picard. Erstmals ist Folter im zentralen Mittelpunkt der Serie, entsprechend düster ist auch die Handlung. Die milde FSK-Empfehlung überrascht daher ein wenig. Immerhin wird Picard nackt ausgezogen und immer wieder mit Stromschläge bedient. Die Handlung ist packend und auch für nicht Fans der Serie interessant. Wobei das Mitfiebern vermutlich stärker zur Geltung kommt, wenn die Figuren bereits ins Herz geschlossen wurden. Der Film kann aber durchaus für sich alleine stehen und überzeugt von der ersten bis zur letzten Minute. Die Geschichte ist auch heute noch hochaktuell und wird dank der sorgsamen Bildrestaurierung noch lange im TV und auf den Abspielgeräten gesehen werden.

Bild: Das Endergebnis kann sich sehen lassen! Das Bild liegt in 4:3 vor und wurde komplett restauriert. Die gelungene HD-Auflösung kann mühelos auch aktuelle Serien an die Wand spielen. Es gibt keine Artefakte oder andere störende Elemente. Die Farben sind natürlich und überzeugen auch in dunklen Szenen.

Ton: Der Ton liegt für alle Synchronspuren in Stereo vor, während die Originalspur in Stereo und neuem Dolby 7.1-Mix aufwarten kann. Die 7.1-Abmischung kommt selten richtig zur Geltung, da die Serie eben sehr dialoglastig ist. Bis auf die Musik und einem gelegentlichen Vorbeirauschen der Enterprise gibt es kaum Gelegenheit für einen echten Raumklang. Allerdings kommt durch sie mehr Spannung und Kinogefühl auf, weshalb es durchaus ein gelungener Mix ist. Die deutsche Tonspur liegt im Originalformat vor und weicht daher nicht von der TV-Ausstrahlung ab.

Extras: Ein neu gedrehtes Feature lässt die Beteiligten zu Wort kommen. Es wird als „Making of“ benannt, ist aber im Grunde eher eine Reihe von Aussagen und Interviews zur Folge. Entfernte Szenen werden separat geboten und der obligatorische US-TV-Trailer fehlt ebensowenig, wie die englischen Audiokommentare.

Fazit: Durch und durch gelungene Auskoppelung. Für alle, die den spannenden 2teiler als Spielfilm erleben möchten. Ein Gewinn für alle Zuschauer: Für Fans, wegen der Extras, für Gelegenheitszuschauer, weil sie nicht gleich eine ganze Season-Box kaufen müssen, um dieses spannende Abenteuer zu erleben.

US-Werbetrailer zur Blu-ray:



Star Trek: The Next Generation – Season 7 (Blu-ray)


** Erhältlich bei Amazon.de u. a. ***

Format: 6 Blu-rays | Länge: ca. 1172 Min. | FSK: ab 12 Jahren | Bildformat: 4:3 (Vollbild)
Ton: Englisch: 7.1 DTS-HD Master Audio und 2.0, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch in 2.0 Surround
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch
Herausgabe: 18. Dezember 2014
Mit: Patrick Stewart, Jonathan Frakes, Brent Spiner, John de Lancie u. a.

01 Angriff der Borg, Teil 2
02 Indiskretionen
03 Das Interface
04 Der Schachzug, Teil 1
05 Der Schachzug, Teil 2
06 Traumanalyse
07 Ort der Finsternis
08 Kontakte
09 Die Raumkatastrophe
10 Soongs Vermächtnis
11 Parallelen
12 Das Pegasus-Projekt
13 Die oberste Direktive
14 Ronin
15 Beförderung
16 Radioaktiv
17 Der Komet
18 Der Fall „Utopia Planitia“
19 Genesis
20 Am Ende der Reise
21 Ritus des Aufsteigens
22 Boks Vergeltung
23 Neue Intelligenz
24 Die Rückkehr von Ro Laren
25 Gestern, heute, morgen (ungekürzt in Spielfilmlänge!)

© 2014, CBS Studios Inc. / © + (P) by Paramount Pictures
für die deutsche DVD © 2014, Paramount Home Entertainment

Kommentar – Detlef Kurtz

In der 7. und letzten Staffel der beliebten SF-Serie bleiben die Autoren den bisherigen Rezepten treu. Jede Hauptfigur bekommt wichtige Episoden. Den Anfang macht Cmdr. Data (Brent Spiner), der der Mittelpunkt eines Borg-Lore-2teilers ist, der gleich zum Start der Staffel würdevoll und spannend abgeschlossen wird. Captain Picard darf gleich mehrmals mit spannenden Abenteuern rechnen u. a. kämpft er mit einem Gedächtnisverlust und einer Undercovermission in Spielfilmlänge. Im Finale steht er und der allseits beliebte „Q“ (John de Lancie) ebenfalls stark im Mittelpunkt. Die Damen der Besatzung kommen dabei weit weniger gut weg. Es kommt zu einer verträumten Folge mit Dr. Crusher im Holodeck und Beraterin Troi entwickelt eine Liebesbeziehung mit Worf, was nicht wirklich ins Gesamtbild beider Figuren passt und beiden Darstellern auch nie gefiel. Das Gesamtpaket überzeugt durch sehr abwechslungsreiche Einzelfolgen. Das, was aufgegriffen wird, setzt aber schon das Schauen andere Folgen der Serie voraus, denn viele Folgen dienen dazu lose enden zu schließen, was natürlich daraus resultiert, dass die Crew wusste, dass es das letzte TV-Jahr.

Bild: Das Bild wurde komplett restauriert. Es liegt in 4:3 vor. Eine traumhafte HD-Auflösung wird geboten. Die Farben sind natürlich. Überraschenderweise schwankt die Bildqualität aber doch von Zeit zu Zeit. Einige Szenen haben leichtes Filmkorn, andere nicht. Bei verschiedenen Einstellungen ist das Bild ungewöhnlich scharf, was sich aber nicht zum Nachteil auswirkt.

Ton: Der deutsche Ton liegt in 2.0 Surround vor, wie auch alle anderen Synchronspuren. Der Englische Ton liegt in 2.0 und 7.1 vor. Der 7.1 Ton ist ein echter Gewinn, da die Musik und die Effekte etwas mehr Raum haben und besonders die spannenden 2teiler wie Kinofilme erklingen.

Extras: Der Fan wird erneut mit einer Vielzahl von Extras belohnt. Audiokommentare, Entfallene Szenen, Verpatze Szenen, Ein Blick hinter die Kulissen der Serie und natürlich drei gelungene neue HD-Filme, wo Produzenten, Schauspieler und Regisseure zu Wort kommen. Das Finale „Gestern, heute, morgen“ (All Good Things…) wird – wie damals schon auf der DVD – als ungekürzte Spielfilmversion präsentiert. Das FSK-Logo ist aufgeklebt und kann leicht entfernt werden.

Fazit: Ein gelungener Abschied der auch heute noch beliebten TV-Serie in bester Bild- und Tonqualität. Bleibt zu hoffen, dass die anderen Serien ebenso liebevoll umgesetzt werden!

US-Werbetrailer zum Blu-ray-Set

>

Star Trek: The Next Generation „Wiedervereinigung?“ (Blu-ray)


** Erhältlich bei Amazon.de u. a. ***

Format: 1 Blu-ray | Länge: ca. 87 Min. | FSK: ab 12 Jahren | Bildformat: 4:3 (Vollbild)
Ton: Englisch: 7.1 DTS-HD Master Audio, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch in Mono
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch
Herausgabe: 4. Dezember 2014

© 2013/2014, CBS Studios Inc. / © + (P) by Paramount Pictures
für die deutsche DVD © 2014, Paramount Home Entertainment

Kommentar – Detlef Kurtz

Der Konflikt zwischen Romulus und den Vulkaniern gipfelt in einem Höhepunkt und Cpt. Picard wird beauftragt Mr. Spock zu suchen. Ist Spock ein Überläufer? Mit „Wiedervereinigung?“ (Unification) gelingt eine große Überraschung. Leonard Nimoy tritt als Spock zum ersten und letzten Mal in „The Next Generation“ auf. Die Produzenten schufen bewusst eine Brücke zu dem letzten Kinoabenteuer der alten Crew (Star Trek VI: Das unentdeckte Land), das – in den USA – im gleichen Jahr im Kino zu sehen war. Wie schon „Angriffsziel Erde“, wird auch dieser 2teiler als Filmversion präsentiert. Die Folgen sind aber nicht für das breite Publikum geeignet. Der erste Teil ist relativ ruhig, wer hier nicht mitfiebert, um Spock zu sehen, der läuft Gefahr sich zu langweilen. Spock wird in den ersten 45 Minuten nur in Bildern gezeigt und es wird über ihn gesprochen. Ab der zweiten Hälfte nimmt er die zentrale Rolle ein, die er als Special-Guest auch verdient. Zu aller Freude von deutschen Fans hat er auch seine richtige deutsche Stimme.

Bild: Wie üblich in 4:3 (Vollbild), dem Original-TV-Format der 80er und 90er Jahre. Das Bild ist gestochen scharf, was an der aufwendigen Bildrestaurierung liegt, die für die Serie durchgeführt wurde. Das HD-Bild kann mit aktuellen TV-Serien ohne Probleme konkurrieren.

Ton: Die gewohnte Ausstattung erwartet uns. Englisch in 7.1. und Stereo. Alle Synchronspuren sind in Mono enthalten, was daran liegt, das keine von Musik und Effekte getrennten Tonspuren vorliegen, um einen guten Dolby-Ton zu erstellen.

Extras: Exklusives Bonusmaterial, das es in den Season-Sets nicht gibt, wird geboten. Ein Audiokommentar, Entfernte Szenen und ein kleines „Making of“ sorgen für interessante Hintergrundinformationen. Die Frage, wie die Produzenten überhaupt Leonard Nimoy gewinnen konnten, wird ebenfalls beantwortet. Das FSK-Logo ist als Kleber angebracht und kann ohne Probleme entfernt werden.

Fazit: Gelungen, wenngleich dieses Abenteuer nur für Fans richtig interessant ist. Wer die nächste Generation und die alte Crew der Enterprise mag, wird diesen besonderen Zweiteiler als Spielfilm genießen. Er sah nie besser aus!

Der US-Werbetrailer zur Blu-ray

Star Trek: The Next Generation „Angriffsziel Erde“ (Blu-ray)


** Erhältlich bei Amazon.de u. a. ***

Format: 1 Blu-ray | Länge: ca. 86 Min. | FSK: ab 12 Jahren | Bildformat: 4:3 (Vollbild)
Ton: Englisch: 7.1 DTS-HD Master Audio, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch in Mono
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Japanisch
Herausgabe: 4. Dezember 2014

© 2013/2014, CBS Studios Inc. / © + (P) by Paramount Pictures
für die deutsche DVD © 2014, Paramount Home Entertainment

Kommentar – Detlef Kurtz

Fans, die von den Exklusiv-Deals dieser Blu-ray nichts mitbekommen haben, mussten lange auf die reguläre Veröffentlichung warten. Jetzt ist es endlich soweit: Die berühmteste Borg-Folge, um die Entführung von Cpt. Picard gibt es als Auskoppelung im regulären Handel. Der wohl spannendste Cliffhanger der Serie wird als Spielfilm präsentiert. Natürlich ist auch diese Ausgabe mit dem hervorragenden überarbeiteten HD-Bild, das Extra für die Blu-ray-Veröffentlichung von CBS erstellt wurde. Der Film kann auch verstanden werden, wenn jemand die Serie nicht kennt. Vorkenntnisse zu den Figuren und wie sie zueinander stehen sind aber durchaus hilfreich. Der temporeiche 2teiler braucht nicht lange um Zuschauer zu begeistern. Nach bereits 2 Minuten wird eine bedrohliche und spannende Atmosphäre geschaffen, die vor allem durch die fremde und gut gelungene Musik erzeugt wird. Die ernste Darbietung der Darsteller überzeugt. Wer hier Langeweile verspürt, ist selber schuld!

Bild: Das Bild liegt in 4:3 vor, da es das Originalbildformat der TV-Serie ist. Eine 16:9-Umformatierung hätte die Bildkomposition verdorben, weshalb bewusst das alte TV-Format gewählt wurde. Die Farben sind natürlich. Das das Material wirkt, als wäre die Serie neu und nicht über 20 Jahre alt. Die Restaurierung der Filmnegative machte dieses Ergebnis möglich. Es gibt keinerlei Schwächen, außer einen ganz leichten Filmkorn.

Ton: Der englische Ton liegt im Originalformat (Stereo) und 7.1 DTS vor. Der deutsche Ton und die anderen Synchronspuren liegen in Mono vor, da dort eine Restauration nicht möglich war. Der Ton ist dennoch überall gut zu verstehen und bietet keine hörbaren Alterserscheinungen.

Extras: Um auch den Besitzern der Staffeln einen Anreiz zu geben diese Auskoppelung zusätzlich zu erwerben, enthält sie exklusives Bonusmaterial. Es gibt einen Audiokommentar, Outtakes und eine kleine Dokumentation, wo beteiligte der Produktion und natürlich die Schauspieler zu Wort kommen. Wer das FSK-Logo nicht mag, kann es ganz leicht entfernen, da es als Kleber angebracht ist.

Fazit: Ein spannendes Serienvergnügen in doppelter Länge. Wer Science Fiction mag, kommt an „Angriffsziel Erde“ nicht vorbei. Eine Folge, die auch Leuten gefallen kann, die die Serie nicht kennen

US-Werbetrailer:

Star Trek: The Next Generation – Season 6 (Blu-ray)



** Erhältlich bei Amazon.de u. a. ***

DISC 1
Gefahr aus dem 19. Jahrhundert (2)
Todesangst beim Beamen
•Der unmoralische Friedensvermittler
Besuch von der alten Enterprise
•In den Subraum entführt

DISC 2
Eine echte Q
Erwachsene Kinder
Eine handvoll Datas
Data’s Hypothese

DISC 3
•Geheime Mission auf Celtris drei (1)
Geheime Mission auf Celtris drei (2)
Das Schiff in der Flasche
Aquiel
Das Gesicht des Feindes

DISC 4
Willkommen im Leben nach dem Tode
Der Moment der Erkenntnis (1)
Der Moment der Erkenntnis (2)
In der Hand von Terroristen
Der Feuersturm

DISC 5
•Das fehlende Fragment
Phantasie oder Wahrheit
Verdächtigungen
Der rechtmäßige Erbe
Riker : 2 = ?

DISC 6
Gefangen in einem temporären Fragment
Angriff der Borg (1)

Special Features (verteilt auf allen Discs):
• Aus dem Logbuch-Archiv: Missionsübersicht Jahr 6
• Kommentare von Ronald D. Moore und Mike & Denise Okuda
• Aus dem Logbuch-Archiv: mutiger Kurswechsel
• Aus dem Logbuch-Archiv: Abteilungsberatung Jahr sechs: Produktion
• Aus dem Logbuch-Archiv: Abteilungsberatung Kurzbiografie: Dan Curry
• Kommentare von Seth MacFarlane und Brannon Braga
• Aus dem Logbuch-Archiv: Ausgewählte Crew-Analyse: Lt. Cmdr. Data
• Aus dem Logbuch-Archiv: exklusive historische Daten
• Kommentare von Ronald D. Moore und Mike & Denise Okuda
• Kommentare von Morgan Gendel und Mike & Denise Okuda
• Aus dem Logbuch-Archiv: In den Archiven der Sternenflotte: Sets und Requisiten
• Kommentare von Robert O’Reilly, Ronald D. Moore und Mike & Denise Okuda
• Kommentare von Rene Echevarria und Mike & Denise Okuda
• Im Gespräch: Die Regisseure (HD)
• Star Trek The Next Generation: Jenseits der Fünfjahresmission (HD)
• Verpatzte Szenen (HD)

Format: Blu-ray
Herausgabe: 3. Juli 2014

Laufzeit: ca. 1092 Min.
FSK: ab 12 Jahren
Bildformat: Full Frame (1080p High Definition 1.33-1)
Ton: Englisch: 7.1 DTS-HD Master Audio, Englisch 2: Stereo, Deutsch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Spanisch: Mono
Untertitel: Englisch, Deutsch, Dänisch, Holländisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Norwegisch, Spanisch u. a.
Mit: Patrick Stewart, Jonathan Frakes, Brent Spiner u. a.

© 1992/2014, CBS Studios Inc.

Kommentar:

Mit diesem Set gibt uns CBS nicht nur gute Bild- und Tonqualität, sondern auch Episoden, die schon nach der Erstausstrahlung im Gedächtnis blieben. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ein Highlight dürfte ohne Zweifel die Folge „Geheime Mission auf Celtris III“ (Chain of Command) sein. In diesem 2teiler wird ein führendes Mitglied der Crew gefoltert. Kann der Willen gebrochen werden, oder naht rechtzeitig Hilfe? Da der mächtig Q in der 5. Staffel nicht auftauchen durfte, ist er in der Sechsten gleich 2x mit an Bord. „Besuch von der alten Enterprise“ (Relics) verrät schon, dass jemand aus der alten Crew der „neuen“ einen würdigen Besuch abstattet. Die Hauptpersonen bekommen viel Platz und eigene Einzelepisoden. Wer Science Fiction mag und auch über moralische Aspekte nachdenkt, ist erneut goldrichtig!

Bild: Das Bild liegt im 4:3-Format präsentiert. Dies ist eine bewusste Entscheidung, wodurch bei 16:9-TV-Geräten rechts und links schwarze Balken zu sehen sind. Im Gegensatz zur Konkurrenz möchte CBS die Originalbildkomposition würdigen. Durch das gewohnte Format fehlt nix! Die Bildrestaurierung lässt auch diesmal einen staunenden Fan zurück. Die Farben sind klar und alle Gesichter sind gut zu erkennen. Die hohe Auflösung sorgt aber auch dafür, dass Modelle von Gebäuden jetzt noch billiger aussehen, wohin die restaurierten Effekte der Raumschiffe nie schöner und authentischer aussahen.

Ton: Der englische Ton liegt in 7.1 und 2.0 vor. Wer also keine Dolby-Anlage hat, kann das Werk im Original-TV-Ton genießen. Der deutsche Ton in 2.0. Eine Fanumfrage, die an CBS weitergeleitet wurde, hat die Verwendung des schlechten 5.1-Upmix verhindert. Im Gegensatz zum US-Ton kann der dt. Ton nicht richtig getrennt werden, da es keine getrennten Dialogspuren gibt! Der „neue“ 2.0 Ton steht dem gewohnten TV-Ton in nichts nach! Die Tonhöhe des dt. Ton ist korrekt und nie A-Synchron.

Extras: Alle DVD-Extras, der alten DVD-Auflagen, sind auf den Blu-ray vereilt. Auf jeder Scheibe findet sich irgendein kleiner Produktionseinblick. Auf der sechsten Scheibe gibt es – wie gewohnt – drei neu gefilmte HD-Einblicke. Die Autoren und Schauspieler erzählen, welche Herausforderungen gemeistert wurden und wie die Produktion damals ablief. Besonders schön sind die Anekdoten. Erneut gibt es einen „Gag-Reel“, der diesmal sich auf lustige Blödeleien am Set versteift und für ein Schmunzeln sorgt. Die „Deleted“-Scene von „Besuch auf der alten Enterprise“ befindet sich übrigens direkt auf der Scheibe, wo auch die Episode präsentiert wird. Sie ist bei Episodeneinzelwahl verfügbar und wird nicht gesondert als „Extras“ im Menü aufgeführt. Das animierte Blu-ray-Menü entspricht dem der anderen Staffeln.

Fazit: Ein gelungenes Set in vorbildlicher Bild- und Tonqualität. Die Extras sind mit liebe produziert und geben viele interessante Einblicke in die Produktion. Wer Science-Fiction mag, dessen Fokus auf moralische Aspekte liegt, wird auch diesmal sehr gut und abwechslungsreich unterhalten!

Der US-Trailer zur Blu-ray:

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (Kinotrailer)

Das vierte X-Men-Abenteuer (wenn die Spin-Off-Filme nicht gezählt werden) läuft in den Kinos an. Nachdem der dritte Teil nicht unter der Regie von Bryan Singer entstanden ist, ist der aktuelle Film erneut unter seiner Federführung entstanden. Es sind erneut alle bekannten Darsteller der vorherigen Filme mit an Bord. Für deutsche Fans gibt es eine leichte Stimmenveränderung von Prof. Xavier, da die deutsche Stimme – Rolf Schult – leider bereits verstorben ist…
Der Kinostart ist der 22. Mai 2014

Der deutsche Trailer:





Ein US-Kinotrailer: