Tag Archiv für Comedy

„The Orville“ bekommt eine 2. Staffel

Während bei uns die Comedy/SF-Serie noch gar nicht angelaufen ist, darf sie sich in Amerika auf ein weiteres Jahr freuen. Seth MacFarlane, der Macher von „Ted“ und „Family Guy“, der zugleich auch die Hauptrolle als Captain in dieser Serie hat, darf ein weiteres Jahr das All erforschen. Fox hat eine zweite Staffel bestellt. „The Orville“ hat mehr „Star Trek“-Elemente, als die derzeit düstere ST-Serie „Discovery“ und wird daher besonders von alten Star Trek-Fans gefeiert. Der Humor ist manchmal vielleicht nicht wirklich komisch, aber die Geschichten sind das, was man von den 80er und 90er Jahren gekannt hat. Einfach, humorvoll und spannend geht es zu. In Deutschland hat sich ProSieben die Rechte an der Ausstrahlung gesichert. Wann es los geht, steht aber noch nicht fest.

Frasier – Season 10 (DVD)


** Erhältlich bei Amazon.de u. a. ***

Mit: Kelsey Grammer, David Hyde Pierce, Jane Leeves, John Mahoney u. a.
Format: 4 DVDs | Länge: ca. 525 Min. | FSK: ab 12 Jahren | Ländercode: 2
Bildformat: 4:3 (Vollbild)
Ton: Deutsch, Englisch in Mono | Untertitel: Deutsch, Englisch
Herausgabe: 5. März 2015

Inhalt:
Emmy®-Preisträger Kelsey Grammer ist Frasier – der urkomische Psychiater, den wir aus Cheers kennen, und der zum Titelheld seiner eigenen Erfolgsserie geworden ist. In der zehnten Season gerät Frasier mit der nervigen Börsenanalystin des Senders aneinander: Mit dem Ergebnis, dass die gesamte Belegschaft in einem Seminar über sexuelle Belästigung landet. Frasiers Exfrau Lilith taucht auf und erklärt, dass sie noch ein Kind von ihm will! Roz (Peri Gilpin) bereitet sich auf die Einarbeitung ihrer Nachfolgerin beim Sender vor, während Martin (John Mahoney) unverhofft für den Vorsitz der Eigentümerversammlung kandidiert. Und wie oft kann man eigentlich denselben Partner heiraten? Weil alle mit von der Partie sein wollen, schlagen Niles (David Hyde Pierce) und Daphne (Jane Leeves) sämtliche Rekorde … Die 10. Season Frasier: verzehnfachter Comedy-Spaß!

© 2002/2015, CBS Studios Inc. / © + (P) by Paramount Pictures
für die deutsche DVD © 2015, Paramount Home Entertainment

Kommentar – Detlef Kurtz

Die zehnte und somit vorletzte Staffel der Comedy, um den exzentrischen Radiopsychologen Dr. Frasier Crane (Kelsey Grammer) und seiner Familie verspricht wieder lustige Momente. Die Bissigkeit der ersten Staffeln gibt es zwar nicht, dafür jede Menge Alltagssituationen und Fettnäpfchen, die gekonnt gemeistert werden wollen. Den Auftakt macht die Hochzeit von Daphne und Nyles, sie wollen es jeden recht machen und merken schnell das dies nicht geht. Das Finale endet offen und lässt erkennen, das bereits in der vorliegenden Staffel sich auf das Ende der Serie vorbereitet wird. Für jede Menge Abwechselung ist also auch im 10. Jahr gesorgt. Langweilig, gibt es hier nicht, allerdings sei gesagt, dass die Staffel einen roten Faden weiter erzählt und daher für Quereinsteiger eher ungeeignet ist.

Bild: Das Bild wird in 4:3 präsentiert. Erstmals wird dabei auf ein deutsches Bildmaster zurückgegriffen. Warum zwei Staffeln vor Abschluss erstmals dieser Weg eingeschlagen wird, ist allerdings unklar. Einen echten Nachteil ergibt sich dadurch nicht. Die Bildqualität entspricht der bisherigen Veröffentlichungen. Traurig ist, dass eine Folge auf Disc 1 durch zeitweise auftretenden Bildruklern geprägt ist, aber glücklicherweise haben alle anderen Folgen nicht diesen Fehler.

Ton: Der Ton liegt erstmals in beide Sprachen in Mono vor, obwohl der englische Ton in Stereo möglich wäre. Warum dieser Schritt gegangen wird, ist ebenfalls völlig offen. Es befinden sich auf den Discs die gleiche Anzahl der Episoden. Fairerweise fällt der Unterschied aber gar nicht auf, er wundert nur, da bisher immer das bestmögliche Material auf der DVD präsentiert wurde und nie runtergeregelt wurde.

Fazit: Das Bild stammt aus der deutschen Ausstrahlung und der Ton ist in Englisch nur noch in Mono, das trübt die Freude des Sets aber nicht, da sich dadurch keine großen Nachteile ergeben. Wer Frasier und seine Familie liebt, wird auch die 10. Staffel in sein Herz schließen.

Cheers – Season 10 (DVD)



** Erhältlich bei Amazon.de u. a. ***

Mit: Ted Danson, Woody Harrelson, Rhea Perlman, Kirstie Alley u. a.
Format: 4 DVDs | Länge: ca. 605 Min. | FSK: ab 6 Jahren | Ländercode: 2
Bildformat: 4:3 (Vollbild)
Ton: Deutsch, Englisch in Mono | Untertitel: Englisch, Deutsch
Herausgabe: 5. März 2015

Inhalt:
Willkommen in der gemütlichen kleinen Bostoner Bar, wo jeder jeden kennt … Willkommen beim Emmy®-prämierten Comedy-Dauerbrenner „Cheers“. In der zehnten Season des Tresen-Klassikers sehnt Sam (Ted Danson) sich danach, Vater zu werden, und die Mutter seiner Kinder glaubt er in Rebecca (Kirstie Alley) gefunden zu haben! Norm (George Wendt) und Cliff (John Ratzenberger) sorgen derweil in Frasiers (Kelsey Grammer) Therapiegruppe für das reinste Chaos. Und Carla (Rhea Perlman) fällt aus allen Wolken, als sie herausfindet, dass ihr Sohn Pfarrer werden will. Das wiederum käme Woody (Woody Harrelson) und Kelly (Jackie Swanson) eigentlich ganz gelegen – schließlich möchten sie ihre Heiratspläne bekanntgeben … Sichern Sie sich jetzt 26 frisch gezapfte Episoden und ihren Platz an der berühmtesten Theke der TV-Comedy-Geschichte: Wohl bekomm’s!


© 1991/2015, CBS Studios Inc. / © + (P) by Paramount Pictures
für die deutsche DVD © 2015, Paramount Home Entertainment

Kommentar – Detlef Kurtz

Die bequemste Kneipe der Welt ist zurück. „Cheers“ beschäftigt sich im 10. Jahr mit Sam und seiner Beziehung zu Rebecca, die ein Baby von ihm möchte. Der Zwang wird plötzlich ein Problem, aber es geht natürlich nicht dramatisch bei diesem Thema zu, sondern lustig. Die anderen Stammkneipenbesucher kommen ebenfalls nicht zu kurz. Wie zuvor bekommt jede Figur genug Rampenschein und darf sich weiterentwickeln, oder die gewohnten Eigenarten zum Vorschein bringen.

Bild: Das Bild wird in einem 16:9-Rahmen präsentiert. Wer einen Breitbildfernseher hat, wird daher kein gezoomtes Bild vorfinden, sondern rechts und links schwarze Balken sehen. Dies wird gemacht, um die original Bildkomposition zu erhalten, die ohne diese Maßnahme durch Zoomen zerstört wird. Die Farben sind natürlich, aber doch ein wenig blas. Das Alter der Produktion kann daher nicht unbedingt verhehlt werden. Leider sind die gelegentlich auftretenden Bildmacken auch in dieser Staffel vorhanden. Es kommt bei schnellen Bewegungen zu Nachzieheffekten. Im Gegensatz zu der 10. Staffel von Frasier, die zeitgleich erschien, wird weiterhin auf das US-Master zurückgegriffen.

Ton: Der Ton liegt in Mono vor. Die Stimmen kommen in Englisch und Deutsch aus den Center, sofern eine Anlage zum Einsatz kommt. Er ist in hervorragender Qualität und lässt keine Wünsche offen.

Extras gibt es nicht. Die Episoden können durch die Funktion „Alle Abspielen“ abgespielt werden, oder einzeln. Die Scheiben werden in Slimcases aufbewahrt, die in einen Pappschuber stecken (1. Auflage, die kann bei späteren Auflagen sich ändern!)

Fazit: Das 10. Jahr ist abwechslungsreich und turbulent. Das DVD-Set präsentiert sich in der gleichen Qualität wie zuvor die 9. Staffel.

Frasier – Staffel 8 (DVD)



Format: 4 DVDs | Länge: ca. 501 Min. | FSK: ab 12 Jahren | Ländercode: 2
Bildformat: 4:3 (Vollbild)
Ton: Englisch, Deutsch in Dolby 2.0 | Untertitel: Englisch, Deutsch
Herausgabe: 3. Juli 2014

© 2000/2014, CBS Studios Inc. / © + (P) by Paramount Pictures
für die deutsche DVD © 2014, Paramount Pictures Home Entertainment

Kommentar – Detlef Kurtz

Mit der achten Staffel ist Niles endlich am Ziel seiner Träume. Daphne ist mit ihm durchgebrannt. Der Cliffhanger, der Fans gespannt auf die neue Staffel warten lies, wird mit einem 2teiler würdig zu Ende erzählt. Wie gewohnt wird diese als 1teiler auf der DVD präsentiert. Die Staffel widmet sich daher den Folgen der geplatzten Hochzeit. Immerhin ist ihr stehen gelassener Bräutigam Anwalt, ob dies nicht doch teuere Kosten nach sich zieht? Die Autoren wissen aber auch nach diesem kleinen Handlungsstrang gut zu unterhalten. Jeder bekommt seine Momente. Langeweile kommt nicht auf, aber die Handlung baut auf die vorherigen Staffeln streng auf, sie ist daher nur etwas für Zuschauer, die die anderen Staffeln kennen.

Bild: Das Bild liegt – wie alle CBS-Serien, die von Paramount veröffentlicht werden – im Originalbildformat vor. Es ist 4:3 und somit hat ein 16:9-TV links und rechts zwei schwarze Balken. Dadurch werden nur die Bildinformationen gezeigt, die auch zu sehen sein sollen, statt auf Teufel komm raus ein neues 16:9-Bild zu erzeugen, das ggf. Witze zerstört. Die Farbgebung ist natürlich. Das Bildrauschen ist stark, allerdings wird dies von den gängigen DVD- und Blu-ray-Playern durch hochrechnen unterdrückt und ist dort nicht mehr wahrnehmbar!

Ton: Neben dem Originalton wird natürlich auch deutsch serviert. Die Qualität ist so, wie von der normalen TV-Ausstrahlung gewohnt. Der deutsche Ton wird in seltenen Fällen kurz durch kleine englische Szenen abgewechselt, da die Staffel leider stellenweise geschnitten gesendet wurde. Wahlweise können dt. oder engl. Untertitel eingeschaltet werden.

Extras gibt es nicht. Im Gegensatz zu „Cheers“, ist das Menü etwas umständlich. Wer eine Folge sehen möchte, muss erst auf Episode drücken, damit die Folgenübersicht oder der Button „Alle abspielen“ genutzt werden kann. Das Menü ist nicht animiert. Die DVDs stecken in Slim-Cases und haben alle einen eigenen Steckplatz. Die können einfach entnommen werden. Das I-Tüpfelchen ist ein schicker Schuber, der das Set schön zusammenhält.

Fazit: Das achte Jahr bietet Wortwitz und verrückte Begebenheiten, genau das, was Fans der Serie sehen möchten. Für Einsteiger ist sie nicht geeignet, da die Folgen stark aufeinander aufbauen und ständig auf bereits geschehenem Bezug genommen wird. Bild- und Tonqualität entspricht einer normalen TV-Ausstrahlung.

Cheers – Staffel 8 (DVD)





Format: 4 DVDs | Länge: ca. 591 Min. | FSK: ab 6 Jahren | Ländercode: 2
Bildformat: 4:3 (Vollbild)
Ton: Englisch, Deutsch in Dolby 2.0 | Untertitel: Englisch, Deutsch
Herausgabe: 3. Juli 2014


© 1989/2014, CBS Studios Inc. / © + (P) by Paramount Pictures
für die deutsche DVD © 2014, Paramount Pictures Home Entertainment

Kommentar – Detlef Kurtz

Sam Malone und seine Freunde sind zurück. „Cheers“ die gemütliche Kneipe ist auch im achten Jahr ein Garant für gelungenen Wortwitz, der sogar in der deutschen Bearbeitung herübergerettet wird. Die Staffel beginnt mit einem 2teiler, allerdings stimmt dies nicht ganz, da die Handlung auch in den späteren Folgen nahtlos weitergesponnen wird. Die Autoren schaffen es aber die Geschichten so zu gestalten, das auch mittendrin geschaut werden kann. Es erwartet den Fan eine weitere Staffel voller verrückter Ideen und Thesen. Die Weisheiten eines Postboten fehlen eben so wenig, wie die Ratschläge eines hochnäsigen, aber liebenswerten, Psychologen. Die Jagd nach dem Herz der Chefin, ist für Sam Melone auch weiterhin ein Thema. Für reichlich lustige Momente ist daher gesorgt. Der Humor ist so zeitlos, dass er auch 20 Jahre nach der Erstausstrahlung seine Wirkung zeigt!

Bild: Das Bild liegt im Originalformat vor. 4:3 – Wer einen 16:9-TV hat, wird also links und rechts schwarze Balken sehen. Dies geschieht bewusst, da die Bildkomposition der Serie nunmal so ist und früher kein 16:9 für TV-Produktionen ein Thema war. Ein Update auf das heutige Format würde Bildinformationen zeigen, die keiner sehen will. Witze würden ihre Wirkung verlieren,, wie andere Serien z. B. „Friends“ beweisen, wo Darsteller, die man nicht sehen soll, plötzlich im Bild zu sehen sind und so den Gag zerstören. Die Bildqualität gleicht einer soliden SD-Ausstrahlung. Die Farben sind im Vergleich zu heutigen Produktionen etwas blas. Sporadisch sind leichte Nachzieheffekte zu sehen. Bildrauschen fällt je nach DVD-Player auf, oder wird durch hochrechnen des Players unterdrückt.

Ton: Der Ton ist in Englisch und deutsch vorhanden. Beide Tonspuren haben keine Fehler und sind in gewohnter TV-Qualität vorhanden.

Extras gibt es nicht. Das Menü ist nicht animiert und übersichtlich gestaltet. Es kann eine Episode direkt angewählt werden, oder per „Alles abspielen“, alles abgespielt werden. Je Scheibe sind bis zu 8 Episoden enthalten.

Fazit: Paramount bringt uns das achte Jahr in der Qualität der vorherigen Veröffentlichungen. Gute und lustige Folgen in angemessener Qualität. Wer auf gut durchdachten Wortwitz steht und auch mit gelegentlichen sexuellen Anspielungen zurechtkommt, der darf in dieser sympathischen Kneipe eintreten.