Tag Archiv für CBS

Star Trek: Discovery mit Staffel-Pause

Erst wird die Serie überraschend für fast alle entfernt, weil NETFLIX die Rechte zurück an CBS gab, nun gibt es die nächste Hiobsbotschaft. Die Serie wird – im Gegensatz zu den Jahren davor – eine „Halbstaffel-Pause“ einlegen. Was aufgrund der wenigen Folgen ein wenig sinnlos erscheint. Paramount+ wird die vorerst letzte Folge freischalten. Im Februar 2022 folgt für die US-Zuschauer der Rest.

Quelle: StarTrek.com

Netflix verliert Star Trek: Discovery

Netflix hat sich mit ViacomCBS geeinigt und Star Trek: Discovery, kurz vor der Premiere der 4. Staffel abgegeben. Der Hintergrund ist, das ViacomCBS die neuen Staffeln der Serie für den EU-Start des eigenen Dienstes nutzen möchte. Paramount+ wird im Frühjahr 2022 in Deutschland starten, wann ist nicht sicher. Sicher ist aber, das die deutschen Fans die aktuelle 4. Staffel von Discovery erst nächstes Jahr sehen werden….

Gerüchte, das zum Abo von „Paramount+“ auch SKY nötig ist, sind übrigens falsch. Paramount+ wird auch einzeln verfügbar sein. Der Deal mit SKY ist ähnlich wie der zwischen Disney und der Telekom, wo die bestehenden Kunden beides (Entertain+Disney) bekommen können.

NCIS ohne Gibbs?

** Diese News ist ohne Spoiler nicht möglich !!! **

Bereits im Vorfeld – während der Produktion – der 19. Staffel der langlebigsten Dramaserie in den USA – sickerte durch, das Mark Harmon (Gibbs) nur in wenigen Episoden auftauchen würde. Die 4. Folge wurde gesendet und endete mit einen Paukenschlag: Die Verabscheidung von Gibbs.

Die Fans reagierten unterschiedlich, doch viele sagten „Sie hätten die Serie mit dieser Verabschiedung lieber einstellen sollen“ und Sätze wie „Ohne Gibbs, guck ich nix“. Ob die Fans dabei bleiben und die Serie keine 20. Staffel bekommen wird, bleibt abzuwarten. CBS hat sich offenbar bewusst für den frühen Ausstieg in der 19. Staffel entschieden und kann die verbleibenden Folgen nutzen um festzustellen, ob die Serie auch ohne ihn funktionieren kann. Mark Harmon bleibt als Ausführender Produzent an Bord und die „Verabschiedung“ lässt theoreitsch auch zu ihn zur Not wieder einsteigen zu lassen. Es bleibt spannend. Cleverer wäre allerdings ein geortnetes Ende mit der 20. Staffel, schon allein um noch dieses Jubiläum zu erleben, wonach es derzeit nicht aussieht.

Science Fiction-Kult: Doppelgeburtstag

Perry Rhodan wurde am 8. September 1961 veröffentlicht und feiert heute das 60. Jubiläum. Star Trek (Raumschiff Enterprise) wurde in den USA am 8. September 1966 auf eine fünf Jahres Mission gesendet und feiert heute das 55. Jubiläum. Während das Jubiläum von Perry Rhodan eher klein und verhalten wirkt, bietet CBS einen Tag mit kostenlosen Panels der über die offizielle Seite StarTrek.com/day zu erreichen ist.

Das Perry Rhodan nach wie vor als Heft und Buch erfolgreich ist, aber nie eine annehmbare Verfilmung oder gar TV-Serie entstant, ist um so trauriger. Zahlreiche Hörspielversuche gab es. Für Freunde des Hörbuchs gibt es seit 19 Jahren die ungekürzten Lesungen von Eins A Medien und andere kleine Merchandisign Artikel. Von Star Trek und allen Abzweigerserien gibt es im Grunde alles. Viele TV-Serien (600 Episoden), Filme, Bücher und Hörbücher, wobei letztere nur langsam den Weg nach Deutschland finden und es meist beim US-Original bleibt. Seit enigen Jahren gibt „Simon & Schuster“ aber weniger Geld aus und besetzt keinen Star Trek-Schauspieler, um Star Trek-Hörbücher einzulesen. Zum heutigen Jubiläum ist von Playmobil eine große USS. Enterprise erschienen.

Allen Fans beider Serien wünschen wir einen tollen Jubiäumstag. Gratulation gilt auch allen Beteiligten der kultigen Science Fiction-Serien, wenngleich die US-Macher von Star Trek wohl kaum diesen Text lesen werden.

Gene Roddenberry: 100 Jahre

Der 1991 verstorbene Star Trek und Star Trek: The Next Generation Schöpfer wäre heute 100 Jahre alt geworden. Kollegen und Fans nutzen daher heute die sozialen Netzwerke, um an disen außergewöhnlichen Mann zu erinnern. Er glaubte stets, das wir als Menschheit unsere Differenzen in „ferner Zukunft“ beilgen würden. Würde er heute noch Leben, würde er wohl sorgenvoll auf die Zukunft schauen und weitere positive Folgen erschaffen, statt düstere, fast depressive Serien wie „Star Trek: Picard“ zu produzieren. Es ging immer um das vorankommen und um Menschlichkeit. Wie Rick Berman (Ausführender Produzent aller Serien bis zum Serien Ende von „Star Trek: Enterprise“) treffend über ihn heute postete: Du wirst noch lange in Erinnerung bleiben, wenn wir alle längst verstorben sind. Damit dürfte er wohl Recht haben!

Dieses Jahr ist auch das 55. Jubiläum der Serie, mit der alles Anfang: Star Trek (Raumschiff Entprise) und das wird schon jetzt mit Modellen von Playmobil und anderen gefeiert. Ein Ende der Leidenschaft, rund um Picard, Riker, Kirk, McCoy und natürlich Spock ist sicherlich nicht in Sicht.

Blue Brixx sichert sich Star Trek-Lizenz

Der Klemmbaustein-Spezialist Blue Brixx hat heute eine Bombe hochgehen lassen. Der Produzent von LEGO ähnlichen Steinen hat sich von CBS die Rechte zur Herausgabe von Star Trek-Sets sichern können. Stolz und mit gelungenen Teaser verkündete dies Klaus, der Geschäftsführer des Unternehmens:

BlueBrixx: Die Ankündigung



Quelle: BlueBrixx.com: Star Trek

Star Trek: Strange New Worlds abgedreht

Wie Hauptdarsteller Anson Mount (Cpt. Pike) über soziale Medien mitgeteilt hat, hat er vor einigen Wochen die letzte Folge der 1. Staffel abgedreht. Die neue Serie „Star Trek: Strange New Worlds“ dreht sich um Cpt. Pike (wir berichteten) und die Abenteuer der Enteprise, bevor Kirk das Kommando übernommen hat. Wann die 1. Staffel startet ist bisher unklar. Klar ist, das sie – wie bisher alle neuen Star Trek-Serien – exklusiv im Streaming präsentiert wird. Ob Paramount Pictures die Bekanntheit nutzt, um sie im neuen Dienst Paramount+ in Deutschland zu präsentieren, steht auch in den Sternen, da bisher kein deutscher Start des eigenen Dienstes kommuniziert wurde. Die neue Staffel von „Star Trek: Picard“ läuft 2022 bei Amazon an, während Discovery weiterhin bei Netflix zu sehen sein wird.

Quelle: Anson Mount auf Twitter

NCIS L. A. und Hawaii dürfen ermitteln

Das Bangen der Fans von „NCIS: Los Angeles“ hat ein Ende. Die beliebte Serie wurde, genau wie die Mutterserie NCIS, um ein Jahr verlängert. Zeitgleich nutzte CBS die Ankündigung, um die Produktion der neuen NCIS-Serie „NCIS: Hawaii“ zu bestätigen, die ebenfalls in der kommenden Saison starten wird.

Quelle: CBS

CBS verlängert 5 Serien

CBS das zu Hause von allen NCIS und CSI-Serien, hat die Verlängerung von fünf beliegten Serien bekanntgegeben. Der Sender lässt die Fans diesmal länger bangen und kommt stückchenweise mit diesen Infos. In der Vergangenheit wurden z. B. alle NCIS-Serien fast gleichzeitig verlängert, dieses Jahr kam zuerst die Meldung über die Einstellung von „NCIS: New Orleans“ und sonst nichts…

Die „Verlängerungs-Liste“ gibt aber Aufschluß zum Schicksal der Mutter aller NCIS-Serien. NCIS wird um ein 19. Jahr erweitert. Unklar ist noch wieviel Folgen es werden und in wieviel Mark Harmon (Gibbs) dabei sein möchte, der laut Berichten schon länger an einen Ausstieg oder Reduzierung seiner Beteiligung an der Serie nachdenkt. Außerdem geht „Bull“ mit Michael Weatherly in die 6. Staffel, „S.W.A.T.“ in die fünfte, „Magnum PI“ bekommt die vierte und „Blue Bloods“ die zwölfte Staffel.

Ob und wie es mit „NCIS: L. A.“ weitergeht, wurde nicht genannt. Zuvor hatte der Sender neben NCIS: New Orleans auch beim MacGyver-Reboot den Stecker gezogen.

NCIS: New Orleans wird eingestellt!

Die Serie „NCIS: New Orleans“, ein Spin-Off von „NCIS“ (oder auch Navy CIS genannt), wird mit dem Ende der 7. Staffel eingestellt. Die Folgen laufen bereits in den USA. Durch die Corona-Schutzmaßnahmen wird sie kürzer ausfallen und mit der 15. Folge abgeschlossen. Scott Bakula gab sein Bedauern bereits bekannt und bedankte sich bei CBS für sieben tolle Jahre. Laut Gerüchten wird der Showrunner sich um eine neue Serie aus dem NCIS-Kosmos kümmern „NCIS: Hawaii“ soll sich in Entwicklung befinden. Bleibt abzuwarten, ob die Gerüchte bestätigt werden…

Quelle: Wunschliste.de