Gene Roddenberry: 100 Jahre

Der 1991 verstorbene Star Trek und Star Trek: The Next Generation Schöpfer wäre heute 100 Jahre alt geworden. Kollegen und Fans nutzen daher heute die sozialen Netzwerke, um an disen außergewöhnlichen Mann zu erinnern. Er glaubte stets, das wir als Menschheit unsere Differenzen in „ferner Zukunft“ beilgen würden. Würde er heute noch Leben, würde er wohl sorgenvoll auf die Zukunft schauen und weitere positive Folgen erschaffen, statt düstere, fast depressive Serien wie „Star Trek: Picard“ zu produzieren. Es ging immer um das vorankommen und um Menschlichkeit. Wie Rick Berman (Ausführender Produzent aller Serien bis zum Serien Ende von „Star Trek: Enterprise“) treffend über ihn heute postete: Du wirst noch lange in Erinnerung bleiben, wenn wir alle längst verstorben sind. Damit dürfte er wohl Recht haben!

Dieses Jahr ist auch das 55. Jubiläum der Serie, mit der alles Anfang: Star Trek (Raumschiff Entprise) und das wird schon jetzt mit Modellen von Playmobil und anderen gefeiert. Ein Ende der Leidenschaft, rund um Picard, Riker, Kirk, McCoy und natürlich Spock ist sicherlich nicht in Sicht.

Kommentare sind geschlossen.