Hörbuchpreis: Bester Leser – Andreas Fröhlich



Andreas Fröhlich, bestens bekannt aus „Die drei ???“, gewann zum dritten Mal den „Deutschen Hörbuchpreis“ als Vorleser. Für das Einlesen von das Walter Moers „Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr“ hat er sich diesen Preis auch redlich verdient. Die Spielfreude ist jede Sekunde des 11 Stunden-Werkes spür- und hörbar.




Es ist das dritte Mal, das Andreas Fröhlich diesen Preis nach Hause nehmen darf. 2010 gewann er in der gleichen Kategorie für seine eigene Hörbuchproduktion, 2016 gab es den Preis für „Die drei ???“. Herzlichen Glückwunsch!!

Kommentare sind geschlossen.