Game of Throwes-Macher für Star Wars-Filme verpflichtet!

Lucasfilm hat nicht nur den Teaser, zum im Mai startenden „SOLO – A Star Wars Story“, veröffentlicht, sondern auch weitere Zukunftspläne. Die Macher von „Game of Thrones“ (David Benioff & D.B. Weiss) sollen eine unbekannte Anzahl von Star Wars-Filme entwickeln und produzieren. Das Projekt soll unabhängig von der laufenden Trilogie und der schon angekündigten Trilogie von Rian Johnson produziert werden. „David und Dan gehören zu den besten Geschichtenerzählern die heute arbeiten“, sagte Kathleen Kennedy, Geschäftsführerin von Lucasfilm. „Ihre Art komplexe Figuren, mit Tiefe und einer Geschichte reich an Mythologie, zu schaffen, wird Star Wars mutig voran bringen. Mit Wege, die ich unglaublich aufregend finde.“ (Frei übersetzt!). Benioff und Weiss sagten: „Wir fühlen uns geehrt diese Gelegenheit zu bekommen, aber sind auch ein wenig eingeschüchtert über die Verantwortung. Wir werden beginnen, sobald die Arbeiten an der letzten Staffel Game of Thrones beendet wurden“.

Kommentar zur Meldung:
Nachdem Episode VIII nicht nur viel Kritik einstecken mußte, sondern auch weniger einnahm als der vorherige Teil, scheint dies bewusst eine Entscheidung zu sein, um das Ruder wieder rumzureißen. Denn laut Branchenexperten rechnet Disney mit einem Flop des kommenden „Han Solo“-Films. Weil in China der letzte Film frühzeitig aus dem Kinoprogramm genommen wurde, heißt er dort sogar – laut Gerüchten – „Ranger Solo“, statt „Solo – A Star Wars Story“. Die Macher von GoT zu verpflichten könnte sich aber in der Tat als Clou erweisen. Sollten sie wirklich die gleiche Tiefe in die Kinos tragen, die in der GoT-TV-Serie zu sehen ist, könnten in der Tat aufregende Zeiten für Star Wars beginnen…
…nach den vielen eher mässigen Ideen, die die neuen Filme hervorbrachten, überwiegt aber eherlich gesagt die Skepsis.

Quelle: Star Wars.com

Kommentare sind geschlossen.