Archiv für Smartphones

TKKG: Die Feuerprobe (Spiel)



Mit: Sascha Dreaeger, Manou Lubowski, Tobias Diakow und Rhea Harder
Genre: Point and Click Adventure
Altersempfehlung des Herstellers: ab 10 Jahren
Altersfreigabe der USK: ab 6 Jahren
Herausgabe: Juni 2019 (App für Android/iOS) und 4. Juli 2019 (PC)
Erhältich bei Amazon.de (…und natürlich Fachhändler und AppStores)

Inhalt

Ermittle mit TKKG in einem neuen, spannenden Fall, den du garantiert noch nicht aus den Hörspielen oder Büchern kennst!

Immer mehr Schüler fühlen sich im Internat nicht mehr sicher. Was ist dran, an den Gerüchten um Erpressungen und Einschüchterungen in der Schule? TKKG ermitteln und bekommen es nicht nur mit einem verwahrlosten Ex-Lehrer und demonstrierenden Tierschützern zu tun, sondern stoßen auch auf selbsternannte „Schutzengel“, die für Sicherheit auf dem Schulhof sorgen möchten. Der gute Ruf der Schule steht auf dem Spiel!

Hilf TKKG, die bösen Machenschaften aufzudecken und den Übeltätern das Handwerk zu legen!
© 2019, Sony Music Entertainment – München
(P) 2019, United Soft Media GmbH – München


Kritik:

Nach langer Pause präsentiert uns USM ein neues „TKKG-Spiel“. Ein Höhepunkt ist auf jeden Fall die Besetzung. In diesem Spiel sprechen erstmal die Hörspielsprecher die jeweiligen Rollen. Dies gilt auch für Nebenrollen. Neben Sascha Draeger und Co spricht auch sein Vater mit, der wieder als Kommissar Glockner im Einsatz ist. Lediglich beim Erzähler wird auf Wolfgang Frass gesetzt und nicht auf Wolfgang Kaven. Die Zeichnungen orientieren sich ebenfalls am bekannten Stil der Bücher und Hörspiele.

Das Spiel ist ganz ähnlich aufgebaut, wie jüngere „??? Spiele“. Standbilder, die ein wenig animiert sind. Eine dezente Geräuschkulisse und Musik sorgen für Atmosphäre. Es gilt einen Fall zu lösen. Dies wird mit Beobachtungsgabe und Scharfsinn erledigt, ganz so, wie es sich für einen Detektiv gehört. Das Produkt bietet Spiel und Spaß, aber ab und an auch etwas Frust, denn oft ist unklar, was alles angetippt werden kann. Ein wildes Antippen auf dem Tablet ist die Folge. Aber keine Angst, wer diesen Status erreicht hat, macht einfach eine Pause, oft liegt es an der fehlenden Konzentration. Was muss gemacht werden? Gegenstände müssen gefunden werden und auch Beweise müssen mit den richtigen Utensilien begutachtet werden. Es wird dabei mit Logik agiert. Verlaufen ist nicht möglich. Ist man nicht fertig, wird man oft gar nicht erst weitergelassen. Für Abwechslung ist gesorgt, denn die vier Freunde wurden getrennt und man kann am oberen linken Rand auswählen, welche Figur begleitet werden soll. Die Begebenheiten bieten nicht nur knifflige Dinge, sondern auch Überraschungen. Ein Detektivgefühl kommt daher auf und auch für ältere ist es ein Spaß die „Feuerprobe“ näher unter die Lupe zu nehmen.

Wer nicht weiter kommt, kann übrigens eine spezielle eMail oder die Facebook-Seite des Unternehmens nutzen, um Tipps zu bekommen. Das Spiel ist als APP für Android und IOS erhältlich und erscheint am 4. Juli 2019 auf als PC-Ausgabe. Die USK hat das Spiel ab 6 Jahren freigegeben. Der Hersteller empfiehlt es ab 10 Jahren.

Fazit: Gelungen! Ein Spiel das nicht zu schwer, aber auch nicht alt zu leicht ist. Durch logische Aufgaben kommt ein Detektivgefühl schnell auf und besonders die Originalsprecher machen es einen sehr einfach in die TKKG-Welt abzutauchen. Also nichts wie hin in die Millionenstadt!

** Wir haben die App für das Tablet/Smartphone (Android) getestet **

Die drei ??? und der Riesenkrake (PC-Game)


** Erhältlich als PC/MAC-Spiel und als Handy-App ***

Die drei ??? und der Riesenkrake
Mit den Originalstimmen der gleichnamigen Hörspielserie von EUROPA!

Genre: Point & Click-Adventure
Plattformen: PC/MAC und Smartphones
Sprachausgabe: Deutsch
Altersfreigabe: ab 0 Jahren
Herausgabe: September 2015
Mit: Thomas Fritsch, Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck, Andreas Fröhlich, Heikedine Körting, Karin Lieneweg, Andreas Beurmann, Holger Mahlich u. a.

Inhalt:
Am Strand von Rocky Beach taucht ein geheimnisvoller Riesenkrake auf, der anscheinend auch an Land sein Unwesen treibt. Die Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Kann es dabei mit rechten Dingen zugehen? Die drei ??? ermitteln und bekommen es schnell mit mysteriösen Spuren, dubiosen Gaunern, bissigen Geheimgangbesetzern und verschrobenen Wissenschaftlern zu tun. Können die drei Detektive den seltsamen Fall lösen?

© 2015, United Soft Media GmbH – München

Rezension:
Eine Riesenkrake wird von Peter gesichtet. Zunächst wird er belächelt und aus unbekannten Gründen weiß ein unbekannter ebenfalls von dieser Entdeckung und verspottet Peter mit Plakaten. Es dauert nicht lange, bis Justus, Bob und Peter sich auf die Recherche begeben. Das, was sie finden, lässt nur einen Schluss zu: Dies ist ein neuer Fall für „Die drei ???“.

USM bringt dieses „Point & Click“-Adventure für den PC/Mac und für Smartphones heraus. Erstmals, in der Geschichte der ???-Computerspiele, haben die drei Jungen die Originalstimmen aus den Hörspielen. Dies gilt auch für alle wiederkehrenden Figuren, bis auf Skinny Norris, der von einem neuen Sprecher gesprochen wird, da Andreas von der Meden leider nicht mehr so häufig Aufträge annimmt. Es entsteht sofort das vertraute Gefühl aus den Hörspielen, da ebenfalls Thomas Fritsch als Erzähler mitmischt. Allerdings klingt er etwas angegriffen und kränklich. Die Leistungen der anderen Darsteller ist vorbildlich und klingen natürlich.

Das Spiel ist intuitiv zu bedienen. Die Grafik bietet Comic-Stil mit stillen Bildern, die hier und dort leichte Animationen bieten. Manchmal ist die Steuerung etwas verwirrend, da nicht ersichtlich ist, in welche Richtungen gegangen werden kann. Einige Dinge können erst genommen werden, wenn ermittelt wurde, dass sie nötig sind. Was in beiden Fällen in den bekannten „Click“-Orgien endet. Die Geschichte ist einfach, aber doch logisch und spannend aufgebaut. Der echte Fan will daher natürlich den Fall lösen. Vorkenntnisse sind aber nicht nötig, um Begeisterung für diesen Fall zu entwickeln. Einsteiger haben daher den gleichen Spaß, nur das bei Ihnen der Nostalgiefaktor keine Rolle spielt.

Das Spiel ist in ca. 4-5 Stunden durchgespielt. Es gibt passende Speicherpunkte. Selbst gewählte Speicherorte werden nicht geboten. Durch die spartanische Art ist das Spiel auf jedem gängigen System ohne Aufwand spielbar.

Fazit: Gelungen! Für Freunde von Point & Click-Abenteuer durchaus zu empfehlen.

** Wir haben die PC-Version getestet **



iPhone 6 wird am Dienstag präsentiert

Schon jetzt stehen die Apple-Fans in den USA vor den Shops an. Das neue iPhone, das „iphone 6“ wird am Dienstag präsentiert. Bisher gibt es über die Ausstattung nur Gerüchte. Es soll größer, aber auch deutlich schmaler sein. Ein neuer Prozessor soll ebenfalls eingebaut werden. Der Preis eines Gerätes soll bei ca. 980 Euro liegen. Wir dürfen gespannt sein.

Amazon stellt „Fire Phone“ vor (Smartphones)

In der gestrigen Nacht wurde von Amazon-Chef Jeff Bezos das Amazon Fire Phone vorgestellt. Amazon möchte mit diesem Gerät in den hart umkämpften Smartphonemarkt eindringen. Der Cloud des Telefons ist eine 3D-Kamera. Die 3D-Aufnahmen sollen auch ohne Brille anzusehen sein. Darüber hinaus erkennt das Smartphones Objekte. Die Objekte können im Internet gesucht werden, was natürlich direkt in den Amazon-Shop führt, was bereits jetzt Datenschützer alarmiert.

Bisher bekannte Details:
4,7 Zoll Display
13 Megapixel-Kamera mit 3D-Funktion

Das Smartphone wird in den USA ab Mittwoch vorbestellbar sein. Der große US-Mobile-Anbieter AT&T wird das Gerät exklusiv anbieten. Es soll für 300 Dollar angeboten werden. Wann das „Amazon Fire Phone“ in Deutschland erhältlich ist, ist nicht bekannt.

Star Trek: Timeline kommt (Games)

Nach „Stargate“ soll nun auch „Star Trek“ die Tablets und Smartphones erobern. Auf den offiziellen Star Trek-Seiten, auf StarTrek.com, wird ein neues Spiel mit einem Teaser angekündigt. „Star Trek: Timeline“ – Ein Onlinespiel, wo gemeinsam die Welt entdeckt werden kann. Die Entwickler versprechen ein würdiges Spiel, das dem Star-Trek-Universum gerecht werden soll. Wann das Rollenspiel erscheint ist nicht bekannt. Es wird als Browsergame, für Android und IOS (iphones) entwickelt. Der Focus liegt daher auf Tablets und Smartphones!



Quelle: StarTrek.com

Sony bringt neue Xperia-Geräte ins Rennen

Die neuen Sony Xperia sind jetzt bei Amazon.de erhältlich bzw. vorbestellbar. Sony schickt die Nachfolger mit schnelleren Prozessoren und mehr Speicher auf die Reise. Nachdem die Sony-Smartphones immer größer wurden, ist erstmals ein kleines Gerät mit gleicher Funktionalität erhältlich. Neben dem „Xperia Z1“ gibt es jetzt auch das „Xperia Z1 Compact“, für alle, die kein großes Smartphone besitzen wollen.

Neu im Sortiment sind:
– Xperia Z1 Compact (bereits seit Januar erhältlich)
– Xperia Z2
– Xperia Z2-Tablet
– Xperia M2

Quelle: Amazon.de

Sony Xperia Z Ultra ist da!



Sony hat das neue Flaggschiff „Xperia Z Ultra“ herausgegeben. Es hängt mühelos den einen oder anderen PC ab. Allerdings muss die Frage erlaubt sein, ob dieses Smartphone wirklich noch ein Smartphone ist. Mit 6,4 Zoll dürfte es nicht mehr so einfach ans Ohr oder in die Hosentasche passen. Wem das nicht abschreckt, hier mal die technischen Daten:

16,3 cm (6,4 Zoll) TFT-Display mit 16 Millionen Farben, 1920 x 1080 Pixel, bruchsichere Beschichtung auf kratzfestem Glas und Gesichtsentsperrung
8 Megapixel-Kamera mit Autofokus und 16-fachem Digitalzoom, HD-Videoaufnahmen (1080p) und Gesichtserkennung
Google Android 4.2 (Jelly Bean) und 2.2 GHz Qualcomm MSM8974 Quad-Core-Prozessor
Staub- und wasserdicht (IP55/IP58), Flash-Speicher (bis zu 16 GB), Erweiterungssteckplatz: microSD-Karte, bis zu 64 GB (SDXC wird unterstützt)
Lieferumfang: Xperia Z Ultra schwarz, Ladekabel

Ein wenig seltsam ist, das eine schlechtere Kamera eingebaut wurde, denn der Vorgänger, das Xperia Z hat eine 13,0 Megapixel-Kamera, während der Nachfolger die üblichen 8 bekommen hat. Das Smartphone ist u. a. bei Amazon.de erhältlich.