Archiv für HD/Stream

Star Trek: Discovery verlängert

Die Besetzung von Star Trek: Discovery hat zum Start der 3. Staffel über soziale Netzwerke angekündigt, das die vierte Staffel bestellt wurde. Sie ist für einen Start für Winter 2021 vorgesehen. Die neue 3. Staffel wird jede Woche um eine Folge erweitert und ist in Deutschland über den Streaminganbieter „Netflix“ zu sehen. Ob die 4. Staffel dort auch laufen wird, ist unklar, denn nächstes Jahr hat CBS/Paramount einen internationalen eigenen Dienst „Paramount+“

Disney+ bringt 31. Simpsons-Staffel

Disney+, der Streamingdienst vom bekannten Mauskonzern, bringt die brandneue 31. Staffel von „The Simpsons“ bereits in diesem Jahr. ProSieben hatte zunächst mit der Ausstrahlung begonnen, sie aber nach nur 5 Folgen unterbrochen. Der Streamingdienst wird die Staffel am 27. November 2020 freigeschaltet. Laut Medieninformationen wird die komplette Staffel und nicht 1 Folge pro Woche (wie sonst üblich) freigeschaltet.

Streamingdienst „Paramount+“ weltweit ab 2021

ViacomCBS hat bereits nach der Fusion mitgeteilt, das ihr Streamingdienst CBS All Access umstrukturiert wird. Ein neuer Name und eine weltweite Strategie wird angestrebt. Der Medienriese wurde per Tweet konkreter. Mit einem Werbevideos, mit vielen bekannten Filmen und Serien, wurde heute der Name bekanntgegeben. „Paramount+“ soll ab 2021 weltweit alles aus dem Hause ViacomCBS bieten. Weitere Details wie Preise und genaue Starttermine für die Länder wurde allerdings noch nicht genannt.

Wer ist ViacomCBS?
Das Unternehmen ist – nach Fusion von CBS und VIACOM – das neue Zuhause aller Star Trek-Serien, CSI und NCIS, um nur einige zu nennen. Zum Unternehmen gehören CBS, Nickelodeon, MTV und Paramount Pictures. Der US-Buchverlag „Simon & Schuster“ gehört ebenfalls zum Medienkonzern.

Quelle: ViacomCBS per Tweet

Virtuell: Star Trek – Day

Wie die offizielle Seite StarTrek.com vermeldet, wird ein kostenloser, virtueller Star Trek-Fantag stattfinden. Der Star Trek – Day ist am 8. September 2020 und wird Diskussionsrunden (Panels) zu allen Serien bieten. Ein gelugnener Werbetrailer macht bereits jetzt neugierig. Auf der offiziellen Seite kann auch bereits der Programmablauf angesehen werden. Das Event findet in Englisch statt.

Was? Viruteller Kongress
Wo? StarTrek.com/day
Wann? am 8. September 2020

Quelle: StarTrek.com

Star Wars: The Mandalorian – Staffel 2 startet bald!

Lucasfilm hat den Start von „Star Wars: The Mandalorian – Staffel 2“ bekanntgegeben. Im Oktober 2020 geht die beliebte Science-Fiction-Serie, um einen Kopfgeldjäger im Star-Wars-Universum, auf Disney+ in die zweite Runde. Wie zuvor, wird jede Woche eine weitere Folge der zusammenhägnenden Geschichte bereitgestellt.

Quelle: Disney auf Facebook

Disney: Neuer Name für 20th Century Fox Television

Disney, die Anfang des Jahres das Filmstudio „20th Century Fox“ in „20th Century Studios“ umtaufte, wird jetzt auch eine Namensänderungen der gleichnamigen TV-Studios umsetzen. Dies ist ein Teil einer Vereinbarung, die nach dem Kauf der TV und Kinosparte getroffen wurde, um nicht mit dem „neuen“ Fox-Sender (News und Sport) verwechselt zu werden, die nach wie vor in alter Hand liegen. 20th Century Fox Television wird in „20th Television“ umbenannt.

Star Trek: Discovery im Herbst?

CBS All Access hat das langersehnte Startdatum der 3. Staffel von Star Trek: Discovery bekanngegeben. Die SF-Serie wird um 13 Folgen erweitet und ab Oktober in den USA fortgesetzt. Netflix, die für Deutschland die Streaming-Verbreitung durchführen, hat sich noch nicht offiziell geäußert. Es ist aber anzunehmen, das auch hier im Oktober 2020 neue Abenteuer bereitgestellt werden.

Quelle: CBS All Access

CBS hat alle NCIS-Serien verlängert

CBS hat es sich – trotz Viren-Krise in der Branche – nicht nehmen lassen ihre Zugpferde um ein weiteres Jahr zu verlängern. Alle NCIS-Serien sind verlängert worden, das heißt im Klartext:
  • NCIS (dt. Navy CIS)
  • NCIS: Los Angeles
  • NCIS: New Orleans
Es wurden ebenfalls auch die Verträge der jeweiligen Hauptdarsteller verlängert.

Bestätigt: Star Trek – Strange New Worlds


Seit Cpt. Pike in Star Trek: Discovery zu sehen war, wollten Fans eine Spin-Off-Serie mit genau dieser Figur. CBS All Access hat zugehört und heute offiziell die nächste Star Trek-Serie „Star Trek: Strange New Worlds“ angekündigt. Die Hauptrollen werden, wie von den Gastauftritten gewohnt: Anson Mount (Pike), Rebecca Romijn (Number One) und Ethan Peck (Spock) sein. Die erste Folge der Serie wird von Akiva Goldsman (Idee: Akiva Goldsman, Alex Kurtzman and Jenny Lumet) geschrieben. Wie alle aktuellen Serien, wird auch die neue mit Pike über ein Streamingdienst laufen und nicht im klassischen TV. Wann es los geht wurde nicht mitgeteilt.

Quelle: CBS All Access

Star Trek: Picard – Staffel 1, Episode 9 „Et in Arcadia Ego, Teil 1“

Star Trek: Picard – Staffel 1, Folge 9 „Et in Arcadia Ego, Teil 1“ (Et in Arcadia Ego, Part 1)
Mit: Patrick Stewart, Michelle Hurd, Santjago Cabera u. a.
Special Guest: Jeri Ryan, Brent Spiner
Drehbuch: Michael Chabon & Ayelet Waldman
Drehbuch-Entwicklung: Michael Chabon & Ayelet Waldman & Akiva Goldsman
Regie: Akiva Goldsman
Dauer: 45:00 Min.
Deutsche Bearbeitung: Arena Synchron
Streaming-Start USA: 19. März 2020 (CBS All Access)
Streaming-Start D: 20. März 2020 (Amazon Prime Video)




Meinung zur Folge:
Picard und seine Crew erreichen ihr Ziel. Der Planet beherbergt die letzten synthetischen Lebensformen, die nach Datas Vorbild erschaffen wurden. Nach einer herzlichen Begrüßung wird aber schnell klar, das die Überlebenden nicht an eine friedliche Lösung, oder gar an Flucht, denken…

Die Autoren bieten erneut eine Geschichte, die ganz nett anzuschauen ist, aber keinen klaren Spannungsbogen bietet. Vieles ist auch richtig unlogisch, wie z. B. das 7 of 9 sich freut Picard zu sehen, obwohl sie sich im Grunde kaum kennen. Der Gastauftritt von Brent Spiner, könnte eine clevere Wendung im letzten Teil parat halten, aber da die bisherigen Drehbücher eher durch Ideenlosigkeit geprägt sind, ist wohl nicht damit zu rechnen. Ist der vermeintliche Sohn vielleicht doch Lore? Datas bösartiger Zwillingsbruder? Seine Gestik und die Art, wie er mit Picard im Original spricht, lassen diesen Gedankengang durchaus zu. In der Synchronisation werden die Feinheiten leider nicht beachtet und die Figur geradezu liebenswert zum besten gegeben, während im Original ein gefährlicher Unterton wahrzunehmen ist.

Die Darsteller sind gut, aber im Grunde passiert wieder nur eine Handlung, die nach Schema-F abgehandelt wird. Erneut wird Picard nicht ernst genommen. Hoffnung sucht der Zuschauer vergebens. Ein spannendes Ende sorgt aber dafür, das auch die letzte Folge der Staffel eingeschaltet wird.

Fazit: Nett, mehr nicht. Es fehlt ein klarer Spannungsbogen. Die guten Darsteller und die Neugier sorgen dafür, das überhaupt eingeschaltet wird. Momente, die im Gedächtnis bleiben, sucht der Zuschauer vergebens.