Archiv für HD/Stream

Sky schmeißt RTL-Sender aus dem Programm

SKY zieht erneut den Unmut vieler Zuschauer auf sich. Nachdem der Pay-TV-Anbieter bereits andere Sender der ProSieben Sat.1-Gruppe verlor, wird er künftig wohl auch ohne Sender der RTL-Senderfamilie auskommen müßen. SKY und RTL konnten sich nicht auf einer Fortführung der Partnerschaft einigen. Ab dem 17. Juli 2018 wird man Sender der RTL-Gruppe auf SKY vergeblich suchen. Viele Konsumenten machen sich auf den Social-Media-Plattformen Luft. Während immer mehr Sender aus dem Programm verschwinden, bleibe der Preis gleich. SKY scheint im Zugzwang, ob irgendetwas unternommen wird, um den Verlust der Zuschauer auszugleichen ist allerdings unklar.

CW verlängert Superhelden-Serien

„The CW“, das amerikanische TV-Zuhause für zahlreiche beliebte Serien, hat deren Fortführung bekanntgegeben. Fans von „Arrow“, „The Flash“, „Legends of Tomorrow“ und „Supergirl“ können sich auf weitere Abenteuer freuen. Die genannten Serien wurden, zusammen mit anderen, verlängert und haben grünes Licht für die 2018/2019-Season.

Jon Favreau als Showrunner für „Star Wars“ verpflichtet

Schauspieler und Produzent Jon Favreau ist von Lucasfilm als Showrunner (Ausführender Produzent) einer geplanten Live-Action-Serie von „Star Wars“ verpflichtet worden. Er wird auch als Drehbuchautor und Schöpfer eingesetzt. Die neue Serie wird, ähnlich wie „Star Trek: Discovery“ (CBS/Netflix), exklusiv für die geplante Disney-Streaming-Plattform entwickelt. „Ich könnte nicht begeisterter sein, das Jon zugestimmt hat mit uns zu Arbeiten“, meint Kathleen Kennedy (Geschäftsführung, Lucasfilm). Favreau ist kein unbekannter. Die Zusammenarbeit mit Disney reicht bereits über ein Jahrzehnt zurück. Er führte für Marvel (ebenfalls Disney) in Iron Man und Iron Man 2 Regie und begleitet deren Iron Man und Avanger-Filme als Ausführender Produzent. Wann die Arbeiten an der Serie starten ist allerdings nicht verraten worden. Zunächst wird ein Live-Action-Film zu „Der König der Löwen“ entwickelt, der für einen Kinostart in 2019 vorgesehen ist. Da Disney bereits angekündigt hat, seine Streamingplattform 2020 zu starteten, scheint es nur logisch, das zum Start der Streamingplattform, auch die Star Wars-Serie starten wird.

Quelle:
Star Wars.com: Jon Favreau to executive live Action Star Wars-Series

Disney kauft große Anteile an 21th Century Fox

21th Century Fox, der Mutterkonzern von „20th Century Fox“ geht in großen Teilen an Disney über. Der Deal beinhaltet alle TV- und Kinofilme. Sollte die US-Kartellbehörte zustimmen, gehören z. B. bekannte Formate wie „The Simpsons“ zum Mauskonzern. Kinoblogbuster wie „Avatar“ und „X-Men“ gehören ebenfalls zum Deal. Besonders letzteres dürfte Disney sehr freuen, da sie eh schon lange vorhaten X-Men in ihr Mavel-Universum einzuspannen. Ein wichtiger Schritt, denn 2019 soll eine eigene Streamingplattform gegründet werden, die zur Konkurrenz zu NETFLIX und Amazon Prime stehen soll. Im Vorfeld wurden die Lizenzen der Disney-Produktionen für Netflix nicht verlängert. In Europa kann sich ebenfalls einiges verändern, denn Disney hat 39% an Sky erworben.

Quelle: div. Medienportale

„Herr der Ringe“ bald eine Serie!

Amazon und Warner Bros. haben sich zusammengetan um „Der Herr der Ringe“ als TV-Serie umzusetzen. Mit diesem vorhaben könnte – wenn es gelingt – eine ernsthaft Konkurrenz für „Game of Thrones“ entstehen. Ob Fans der guten und bekannten Kinoadaption aber überhaupt bereit sind, so ein Projekt eine Chance zu geben, bleibt natürlich abzuwarten. Wann es los geht, wurde nicht enthüllt…

Star Trek: Discovery bekommt 2. Staffel

Nach den vielen lobenden Worte der Chefetage und der Meldung über erfolgreiche Abos auf „CBS All Access“, dem US-Streamingportal von CBS, ist es kein Wunder, das „Star Trek: Discovery“ eine Fortsetzung bekommt. Die exklusiv per Streaming gezeigte Star Trek-Serie bekommt, nach nur 6 freigeschalteten Episoden, grünes Licht für die 2. Season. Wann diese erscheint wurde nicht verraten. Die Freischaltung der Folgen bleibt unverändert. Neun, also noch 4 Episoden, werden 2017 freigeschaltet. Der Rest der 15 Folgen ab Januar 2018. Die Produzenten hatten bereits im Vorfeld angedeutet, das die 2. Staffel vielleicht sogar erst 2019 startet, um die hohe Qualität weiterhin zu gewährleisten. Davon ist in der heutigen offiziellen Meldung allerdings noch nicht die Rede. Die Serie ist unter Fans durchaus umstritten. Einigen ist sie zu dunkel, andere loben sie in den Himmel. Es bleibt spannend, ob und wie sich die Serie entwickelt. Sie kann außschließlich über Streaming geschaut werden. In Deutschland über NETFLIX, wo jeden Montag eine weitere Folge freigeschaltet wird.

Quelle: CBS

Holpriger Start in „Kavin can Wait“ – Staffel 2

Die zweite Staffel der Amazon-Comedy „Kevin can wait“ – von und mit Kevin James – ist gestartet. Mit dem Start kommt auch ein Stimmenwechsel. Einer seiner Kumpel wird nicht mehr von Robert Missler gesprochen, das liegt aber nicht an Unstimmigkeiten, sondern an der Gesundheit des Schauspielers, der leider für die Synchronarbeit nicht zur Verfügung stand. Ebenso traurig ist, das Leah Remini, die ab der 2. Staffel eine Hauptrolle hat, ihre „falsche“ Stimme behält, die sie schon im Staffelfinale hatte. Warum nicht auf die bekannte Stimme zurückgegriffen wird, die sie 9 Jahre in „King of Queens“ hatte, ist uns nicht bekannt. Der Start der Staffel hat aber nicht nur diese Veränderungen, auch der Ton der Serie ist anders. Der Humor sitzt nicht und auch die Chemie ist einfach anders. Dies liegt an der lieblosen Art, wie die Hauptdarstellerin herausgeschrieben wurde. Wir werden als Zuschauer einfach mit einem Zeitsprung abgespeist. Gleich in der ersten Szene wird einfach so der Tod der Ehefrau mitgeteilt, die schon vor über einem Jahr verstorben sei. Kevin James selbst sieht mit Bart recht seltsam aus und auch sonst vermag der Auftakt nicht zu überzeugen. Bleibt zu hoffen, das die nächsten Folgen besser werden, sonst dürfte es schlecht für eine dritte Staffel bestellt sein.

Star Trek: Discovery startet diese Woche!

STAR TREK: DISCOVERY – die sechste „STAR TREK“-Serie – feiert diese Woche Premiere. Wie bereits berichtet, wird sie die erste Serie sein, die außschließlich über das Internet vermarktet wird. In den USA wird sie über „CBS All Access“ freigeschaltet, der hauseigene Dienst von CBS. In Europa hat sich das Streamingportal NETFLIX die Rechte dieser und auch aller anderen Star Trek-Serie gesichert. Ab dem 24. September werden die Episoden wöchentlich in den Portalen freigeschaltet. Obwohl NETFLIX bisher nur mit englischen Trailern wirbt, sei verraten, das es natürlich eine deutsche Synchronisation geben wird. Ob die Serie auf Blu-ray oder DVD erscheint ist noch offen. Die erste Staffel besteht aus 15 Folgen. 8 werden im Herbst/Winter gezeigt, der Rest nach einer kleinen Pause im Frühjahr.

Disney plant eigenes Streamingportal

Streaming wird immer beliebter und langsam aber sicher gehen auch die großen Studios diesen Weg. Nach CBS, die ihren digitalen Dienst „CBS All Access“ in den USA gestartet haben, wird nun auch der Micky-Mouse-Konzern in das Geschäft mit einsteigen. Ab 2019 wird in den USA ein eigener Dienst gestartet. NETFLIX, der bisherige Partner für diese Art der Videovermarktung wird ab 2019 keine Disney-Produktionen mehr anbieten können. Zu Disney gehört Lucasfilm (Star Wars), Marvel (Spider-Man & Co), ABC-Produktionen und Disney-Filme. Dieser Schritt gilt vorerst nur für die USA.

Star Trek: Discovery ab September!

Star Trek: Discovery hat nach langem hin und her einen Startermin! Am 25. September 2017 wird Netflix die erste Folge freischalten. Die neue Serie wird in Deutschland – wie berichtet – über das beliebte Streamingportal vermarktet. Die erste Staffel enthält 15. Folgen. Die Freischaltung wird in zwei Schritten erfolgen. Die ersten 8 Folgen werden 2017 bereitgestellt, der Rest folgt nach einer Pause in 2018. In den USA läuft der Pilotfilm im Free TV direkt auf CBS, während in Deutschland keine ähnliche Aktion geplant zu sein scheint.



Schon jetzt gibt es mehr Zuschauer, die die Serie im Vorfeld sehr skeptisch gegenübertreten. Es bleibt daher spannend ob und wie sie angenommen wird. Gerüchte zufolge wird schon an einer weiteren Serie gearbeitet. Falls ja, scheint „Discovery“ auch im eigenen Umfeld nicht viel zugetraut zu werden.