Archiv für Blu-ray

Star Wars: Episode VIII „Die letzten Jedi“ (Blu-ray)



** Erhältlich bei Amazon.de u. a. ***

Mit: Daisy Ridley, John Boyega, Mark Hamill, Oscar Isaac u. a.
Regie: Rian Johnson | Musik: John Williams
Format: 2 Blu-rays | Länge: ca. 154 Min. (+ Bonus) | FSK: ab 12 Jahren
Bildformat: 2,39;1 (16:9)
Ton: Deutsch (Dolby+ 7.1), Englisch (DTS HD HR 7.1), Polnisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Polnisch
Herausgabe: 26. April 2018 (für Blu-ray und DVD)

TM + © 2017/2018 by Lucasfilm Ltd.

Kommentar:
„Star Wars: Die letzten Jedi“ ist der 8. Film innerhalb der großen Saga. Er schließt die Lücken und viele Fragen, die am Ende des 7. Teils bewusst offengelassen wurden. Die Produktion lieferte ordentlich Zündstoff unter den Fans. Die einen feierten ihn als mutig, die anderen als Zeitverschwendung. Vieles wird relativ einfach gelöst. Dieser Film wirkt weniger geheimnisvoll und auch die Art wie die Enden zusammenlaufen, ist höchst gewöhnungsbedürftig. Die guten Schauspieler trösten recht gut darüber hinweg. Die Geschichte unterteilt sich in zwei Teile: Das Überleben der Rebellen und das Training von Rey bei Luke. Am Ende läuft alles – wie immer – zusammen, doch gerade das Ende lässt wenig Spielraum für den 9. Teil. Atemberaubend sind hingegen die Effekte. Lucasfilm-Trickkistenschmiede ILM hat sich erneut selbst übertroffen. Obwohl der Film Überlänge besitzt, wirkt er nie langweilig, was wohl an den guten Zutaten liegt.

Bild: Das Bild lässt keine Wünsche offen. Die Farben sind kräftig, aber natürlich. Es kommt zu keinen Fehlern und auch bei schnellen Bewegungen gibt es keine Nachzieheffekte. Alles andere wäre – bei einem modernen Film – auch sehr seltsam. Das Kinobildformat 2,39:1 ist auf der Scheibe. Es gibt daher einen leichten schwarzen Rand oben und unten, da das Format nicht ganz dem 16:9-Format der Fernseher gleicht.

Ton: Deutsch, Englisch und Polnisch befindet sich auf der Blu-ray. Schade ist, das beide Spuren in 7.1 vorliegen und keinerlei Downgrades geboten werden. Wer hat schon eine 7.1-Anlage?! Polnisch ist hingegen im mittlerweile üblichen 5.1 vorhanden. Richtig negative Seiten sind allerdings nicht vorhanden. Die 5.1-Anlage teilt alles recht gut auf und alles kann normal – wie im Kino gewohnt – verstanden werden. Die Lautstärke zwischen Musik, Effekte und Dialoge ist ausgewogen. Nachregeln, um etwas besser zu verstehen, ist daher nicht nötig.

Bonus: Hier lässt sich Lucasfilm nicht lumpen. Es gibt gelungene Einblicke in die Produktion. Das Bonusmaterial ist in Englisch und kann wahlweise mit dt. Untertiteln geschaut werden. Macher Rian Johnson führt durch fast alle Features, was manchmal ein wenig selbstverliebt wirkt. Die kleinen Behind-The-Scenes-Einblicke zeigen auf, was genau er sich gedacht hat und lässt klarer werden, warum die Figuren so sind, wie sie sind. Wie immer gilt: Wer den Film nicht kennt, sollte nicht zuerst das Bonusmaterial schauen, um sich nicht Überraschungen zu verderben.

Fazit: Gelungene Umsetzung mit ordentliches Bonusmaterial. Wer den Film im Kino mochte, wird auch die Heimkinoversion lieben und immer wieder anschauen! Bild und Ton so, wie es sich für Star Wars gehört!

Zurück in die Vergangenheit bald auf Blu-ray


Zurück in die Vergangenheit (Quantum Leap) kommt bald auf Blu-ray heraus. Der Lizenznehmer KSM, der zuvor schon ein DVD-Komplettset veröffentlichte, nachdem Universal selbst die Veröffentlichung nach nur 2 Staffeln eingestellt hatte, hat sich entschlossen auch die HD-Version anzubieten. Laut Amazon soll die Box am 21. Juni 2018 erscheinen.

Vorbestellungen sind bei Amazon.de bereits möglich! In Quantum Leap geht es um einen Wissenschaftler, der in die Körper andere Menschen „springt“ und deren Schicksal in die richtige Bahn werfen muß. Die Hauptrolle spielte Scott Bakula, der bestens als Cpt. Archer aus „Star Trek: Enterprise“ und jüngst in „NCIS: New Orleans“ bekannt ist.

Quelle: Amazon.de / KSM

Jurassic Park bald in UHD erhältlich!

Pünktlich zum kommenden Start des Kinofilms „Jurrasic World: Das gefallene Königreich“ kommen die bisherigen Abenteuer neu auf den Markt. Zum 25jährigen Jubiläum wird es ein neues Gesamtset geben. In den USA gibt es bereits Promibilder. Das Set wird auf Blu-ray und UHD-Blu-ray erscheinen. Laut Amazon scheint der deutsche Veröffentlichungstermin der 31.05. zu sein. Neben den Gesamtsets, wird es auch neue Einzelsets geben, was auf eine neue Bearbeitung der Scheiben hindeutet. Derzeit werden nur die Blu-rays gelistet, nicht die UHD-Scheiben.

Quelle: Amazon.de: Jurassic Park 1-3 + Jurassic World (Blu-ray)

Neuheiten: NCIS im Frühjahr 2018

Fans der beliebten Serie „NCIS“ (oder auch Navy CIS) dürfen sich freuen. Gleich drei Neuheiten kommen bereits im Frühjahr auf den Markt. Während Sat.1 die aktuelle Staffel zeigt, bringt Universal Pictures für CBS gleich mehrere Sets auf den Markt. Die aktuellen Staffeln kommen nach wie vor nur auf DVD heraus, um so erstaunter ist, dass ein exklusives Amazon-Blu-ray-Set bereits Ende diesen Monats auf den Markt kommt. Es enthält die ersten 5 Staffeln in einer Jumbo-Box.

Am 28. Januar 2018 (exklusiv bei Amazon):
– NCIS Box 1: Season 1 bis 5

Am 1. Februar 2018:
NCIS: Season 14

Am 1. März 2018
NCIS: New Orleans Season 2

Die Schöne und das Biest (Blu-ray)



** Erhältlich bei Amazon.de u. a. ***

Mit: Emma Watson, Dan Stevens, Luke Evans, Ewan McGregor u. a.
Regie: Bill Condon
Format: 1 Blu-ray | Länge: ca. 129 Min. (+ Bonus) | FSK: ab 6 Jahren
Bildformat: 2:40;1 (16:9)
Ton: Englisch (Dolby 7.1), Deutsch und Italienisch (Dolby 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch
Herausgabe: 10. August 2017 (für Blu-ray und DVD)

TM + © 2017 by Disney

Kommentar – Detlef Kurtz

Die Geschichte um „Die Schöne und das Biest“ wird in dieser Realverfilmung noch ein Mal im wahrsten Sinn des Wortes Zauberhaft zum Leben erweckt. Emma Watson mag auf den ersten Blick etwas jung für die Rolle sein, doch nach ihrem ersten Auftritt, dem berühmten Lied, um die kleine bornierte Stadt, gewinnt sie die Herzen der Zuschauer. Die älteren werden stauen, wie liebevoll dieses „Remake“ gemacht wurde. Alles sieht aus, wie im Zeichentrickfilm, nur halt deutlich lebendiger. Das „Biest“, das natürlich, genau wie die Schlossbewohner, animiert wurde, wirkt natürlich. Das Zusammenspiel zwischen Computerfigur und realen Schauspielern klappt hervorragend. Lediglich bei den Wölfen kann für einen kurzen Moment bemerkt werden, dass sie aus dem Computer stammen. Die Macher haben es aber nicht damit belassen die Geschichte einfach nur nachzuerzählen. Sinnvolle Ergänzungen, wie neue Lieder, die die Gefühle der Figuren erklären begeistern. Es wird auch ein wenig klarer, was aus der Mutter von Bell geworden ist und wie der verzauberte Prinz zu seinem Schicksal kommt. Alles, was neu ist, passt perfekt ins Gesamtbild und wirkt nicht mit dem Holzhammer eingearbeitet. Disney gelingt es ein Werk zu zaubern, dass die alte und die neue Generation begeistert zu sehen werden.

Bild: Das Bild ist scharf und mit einer natürlichen Farbgebung. Die Natürlichkeit des Bildes lässt keine Wünsche offen. In dunklen Szenen bleibt das Bild ebenfalls völlig normal. Schnelle Bewegungen sorgen für keine Probleme. Es gibt schlicht kein Makel.

Ton: Die deutsche Tonspur wirkt bei den Liedern einen Hauch unsynchron, was aber wohl daran liegt, dass es so gut wie unmöglich ist, Gesang ohne Probleme zu übersetzen. Die Stimmenauswahl ist gut und somit kommt die gleiche Spannung auf, egal für welche Tonspur sich der Zuschauer entscheidet. Es gibt die englische, deutsche und italienische Tonspur auf der Scheibe. Der Raumklang kommt besonders gut auf einer Anlage zur Geltung.

Extras: Die „Making of“, die geboten werden, hätten sich etwas mehr auf einen interessanten Inhalt konzentrieren können. Sie wirken leider wie pure Lobhudelei. Ständig wird erklärt, wie begeistert alle sind. Nur für kleine Momente kommt es zu Einblicken in die Produktion. Hier wäre wirklich sehr viel mehr möglich gewesen. Sehr schön ist, das die Lieder speziell angewählt werden können und nacheinander abgespielt werden, statt sie mühsam zu suchen. Die Extras gibt es nur in Englisch mit dt. Untertiteln, die wahlweise eingeschaltet werden können.

Fazit: Eine würdevolle Blu-ray-Umsetzung in großartiger Bild- und Tonqualität. Die Geschichte erzählt das, was schon 1991 begeisterte und mehr, da die neue Version neue Lieder und ein paar Szenen mehr bietet, um den Figuren mehr Tiefe zu geben. Für Disney-Fans daher eine klare Kaufempfehlung



Rogue One: A Star Wars Story (Blu-ray)



** Erhältlich bei Amazon.de u. a. ***

Mit: Felicity Jones, Diego Luna, Ben Mendelsohn, Donnie Yen, Jiang Wen u. a.
Regie: Gareth Edwards
Format: 2 Blu-rays | Länge: ca. 137 Min. (+ Bonus) | FSK: ab 12 Jahren
Bildformat: 2:40;1 (16:9)
Ton: Englisch (Dolby 7.1), Deutsch und Polnisch (Dolby 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Polnisch
Herausgabe: 4. Mai 2017 (für Blu-ray und DVD)

TM + © 2016/2017 by Lucasfilm Ltd.

Kommentar – Detlef Kurtz

„Rogue One“ ist der erste Star Wars-Kinofilm, der sich nicht direkt mit dem Schicksal der Skywalker-Familie auseinandersetzt. Er widmet sich dem Widerstand. Die Rebellen setzen alles auf eine Karte, als sie von dem Todesstern erfahren. Die Pläne müssen beschafft werden, um den Einsatz dieses mächtigen Kriegswerkzeugs zu verhindern. Im Grunde wird hier eine spannende Geschichte erzählt, die ursprünglich auf zwei oder drei Sätzen im Vorwort von „Episode IV“ angedeutet wird. Eine düstere Handlung, die allerdings – zu passender Zeit – durch lockere Sprüche aufgelockert wird, was vermutlich auch die Freigabe ab 12 Jahren erklärt. Kriegsfilme bekommen sonst grundsätzlich eine FSK ab 16. Die Handlung ist – obwohl jeder Fan weiß, was passiert – packend und durchaus auch beim zweiten oder dritten Schauen unterhaltsam.

Bild: Die Blu-ray hat einen guten Kontrast und ein wunderbares HD-Bild. Es gibt keine Fehler. Der Film überzeugt in schnellen und langsamen Bewegungen.

Ton: Der Ton bietet eine schöne Dynamik. Die Stimmen sind gut zu verstehen. Musik und Effekte drängen sich nicht auf, sondern unterstreichen die Handlung. Die Dialoge haben daher genug Platz, um ihre Wirkung nicht zu verfehlen. Alle Tonspuren überzeugen. Auf der Scheibe finden sich Englisch, Deutsch und Polnisch.

Bonus: Die Bonusdisc hat eine Länge von ca. 75 Min. Die Trennung von Film und Bonus ist daher wohl eher ein Marketingkunstgriff, statt einer Notwendigkeit. In unterhaltsamen 68 Minuten kommen alle Beteiligten zu Wort. Die Schauspieler dürfen über ihre Figuren erzählen und die Macher über ihr Kunstwerk. Natürlich wird auch eingehend erzählt, welche Tricks angewandt wurden, um bestimmte Charaktere auftreten zu lassen. Wie immer gilt: Wer den Film noch nicht kennt, darf auf keinen Fall das Bonusmaterial zuerst schauen, da sonst einige Überraschungsmomente verraten werden! In ungefähr 5 weiteren Minuten werden kleine Zusammenhänge erzählt. Deleted Scenes werden nicht geboten, leider auch nicht die Kinotrailer. Das Bonusmaterial wird wie immer in Englisch präsentiert. Optional können Untertitel eingeschaltet werden.

Fazit: Düster, aber doch mit einer Prise Humor. Obwohl das Schicksal feststeht, wird mitgefiebert. Die Umsetzung für das Heimkino ist gut gelungen. Bild und Ton bieten eine hervorragende Qualität, die nichts zu wünschen übrig lässt.

Biene Maja als restaurierte Blu-ray-Version

Studio 100 hat sich etwas ganz besonderes für die bekannte und fleißige Biene einfallen lassen. Am 7. April 2017 erscheint erstmals die komplette Serie auf Blu-ray. Das Studio hat es sich nicht nehmen lassen, die Serie aufwendig zu restaurieren. Große und kleine Fans können daher sich auf die Veröffentlichung freuen. Die Serie wird als Komplettset erscheinen! „Studio 100 lässt alle Episoden der Klassik-Serie Die Biene Maja nach einer Einzel-bildrestauration in neuem Glanz erstrahlen: Das Original-Filmmaterial aus den 70er-/80er-Jahren wurde komplett neu abgetastet und das Bild aufwändig überarbeitet, wobei der nostalgische Charme der Serie gänzlich erhalten geblieben ist.“, so die offizielle Pressemeldung.

Die Biene Maja – Das Komplettset (104 Episoden)
Format: Blu-ray
Länge: 2487 Minuten
Erhältlich bei Amazon.de u. a.



Findet Dorie (Blu-ray)



** Erhältlich bei Amazon.de u. a. ***

Mit: Anke Engelke, Christian Tramitz, Roland Hemmo u. a.
Format: 1 Blu-ray | Länge: ca. 97 Min. (+ Bonus) | FSK: ab 0 Jahren
Bildformat: 2:40;1 (16:9)
Ton: Deutsch, Englisch (Dolby 7.1) und Italienisch (Dolby 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch
Herausgabe: 17. Februar 2017 (für Blu-ray und DVD)

TM + © 2016/2017 by Disney & Pixar

Kommentar – Detlef Kurtz

„Findet Dorie“ macht die Nebenfigur aus „Findet Nemo“ zur Hauptfigur. Die Handlung bietet allerdings – wenn es genau genommen wird – die fast gleiche Geschichte. Statt das ein Sohn gesucht wird, geht es jetzt auf die Suche nach den Eltern. Aber das stört, dank der vielen neuen humorvollen Figuren überhaupt nicht. Jeder wird seine Lieblingsfigur finden. Ein Oktopus ragt aus den neuen Figuren besonders hervor. Es macht einfach Spaß die Figuren bei ihren Abenteuer zu begleiten. Die Handlung ist bunt und spannend, aber nie zu schaurig und nie zu albern. Genau wie der erste Teil, bietet „Findet Dorie“ also Spaß für große und kleine Zuschauer. Dank der vielen tollen Details und der flotten Inszenierung ist es ein Film, der auch zwei oder drei Mal gesehen werden kann, ohne das der Spaßfaktor abnimmt. Es spielt dabei keine Rolle ob das Abenteuer in Englisch oder Deutsch konsumiert wird. Die Witze übertragen sich sehr gut und die Stimmenauswahl ist großartig. Dorie wird in Deutschland wieder durch Anke Engelke zum Leben erweckt, während sie in den USA durch Ellen de Generes verkörpert wird. Rüdiger Bahr ist leider nicht dabei, er hätte eigentlich als Hank ran müssen, denn dieser wird im Original von Ed O’Neill dargeboten. Disney hat dies aber nicht abgehalten Roland Hemmo zu nehmen, der aber sehr gut zu dieser lustigen Rolle passt.

Bild: Es ist ein neuer Animationsfilm, daher darf auch nur das Beste erwartet werden. Es gibt keine Artefaktbildungen oder Unschärfen. Die bunte Wasserwelt überzeugt von vorne bis hinten. Bunte knallige Farben sorgen für ein ebenso träumerisches Bild.

Ton: Die Sprachversionen haben alle einen ausgeglichenen Mix. Nie stören sich die Elemente. Der Streifen kann daher mit Dolby 5.1-Anlage, oder über TV-Lautsprecher genossen werden, ohne das Dinge verschluckt werden. Am besten kommt er aber natürlich mit einer Heimkinoanlage zu Geltung. Besonders die Meeresgeräusche und die Musik profitieren davon.

Bonus: Kleine Beiträge der Macher bringen uns die Entstehung des Films näher. Wie immer gibt es dazu keine deutschen Stimmen. Wer kein Englisch kann, hat aber die Möglichkeit deutsche Untertitel einzublenden. Neben den Einblicken gibt es auch einen weiteren Kurzfilm zu bestaunen. Das Bonusmaterial ist klein aber fein.

Fazit: Bekannte Motive, die gekonnt abgewandelt und mit neuen Figuren eine schöne Geschichte ergeben. Ein Spaß für große und kleine Fans. Knallige Farben, tolle Dialoge und eine Flotte Handlung sind garantiert.

Original Kinotrailer (deutsch)

Rogue One: A Star Wars Story bald auf BD, DVD und HD

Disney hat den Veröffentlichungstermin für „Rogue One: A Star Wars Story“ bekanntgegeben. Der Streifen, der die Vorgeschichte zu „Episode IV“ erzählt, wird am 4. Mai 2017 erscheinen. Das Datum ist im englischen übrigens ein Wortwitz. In Englisch wäre es „May the 4th“, was sich an hört wie „May the Force“, was wiederum eine Anspielung auf dem bekanntem Ausspruch „May the Force be with you“ (Möge die Macht mit dir sein) ist. Für Lucasfilm ist der 4. Mai grundsätzlich „Star Wars-Day“ und so ist es kein Wunder, das dieses Datum für die Veröffentlichung von Blu-ray und DVD gewählt wurde. Der digitale Vertrieb beginnt allerdings früher. Die Internetplattformen werden den Film bereits am 4. April (USA) / 24. April (Deutschland) als Download/Stream anbieten.



© 2017 & TM Lucasfilm Ltd.

Rogue One: A Star Wars Story
Darsteller: Felicity Jones, Diego Luna, Ben Mendelsohn, Jiang Wen, Forest Whitaker u. a.
Regie: Gareth Edwards
FSK: ab 12 Jahren freigegeben
Bildformat: 2,39:1 / 16:9
Ton: Deutsch, Englisch, Türkisch in Dolby Digital 5.1
Untertitel: Deutsch, Türkisch, Englisch für Hörgeschädigte
Länge: 128 Minuten
Kaufstart: 04.05.2017
Erhältlich bei Amazon.de u. a.

Quelle: Disney Presseabteilung



BATMAN kommt zurück!

Warner Bros. Animation bringt uns im Februar BATMAN zurück. Diesmal in Form einer gelungenen Comedy als Zeichentrickfilm. Der Stil ist bewusst der 66er-Jahre-TV-Serie nachempfunden. Es ist den Machern gelungen die Originalschauspieler für dieses Projekt zu gewinnen. Die Fans können sich also auf Adam West (Batman) und Burt Ward (Robin) freuen, die in der deutschen Version erneut von Peter Kirchberger (Batman) und Boris Tessmann (Robin) gesprochen werden. Wann und ob eine deutsche Blu-ray erscheint, ist leider offen. Die DVD ist ab dem 23. Februar 2017 erhältich. In anderen europischen Ländern ist der Film bereits verfügbar. In Italien gibt es eine Blu-ray mit deutschem Ton, während die Blu-ray-Ausgabe in England KEINEN deutschen Ton besitzt!

Batman: Return of The Caped Crusaders
Dauer: ca. 74 Min.
Sprachen: Deutsch, Englisch u. a.
FSK: ab 6 Jahren
Erhältlich bei Amazon.de auf DVD

Inhalt:
Verflixte Verwechslung, Batman! Die übelsten Superschurken von Gotham City – darunter der Joker, der Pinguin, der Riddler und Catwoman – wollen die Macht in der Stadt an sich reißen, um schließlich die Weltherrschaft zu übernehmen. Mithilfe des diabolischen Replikantenstrahls gelingt es den Superschurken, unsere beiden Helden total zu verwirren. Denn bald sind sie von Batman- Klons umgeben, während der echte Batman einem Zauber verfällt und selbst zum Bösewicht wird. Kann der jugendliche Robin – mithilfe der zwielichtigen Catwoman – Batman wieder auf die richtige Spur bringen und Gotham City aus den Klauen der verschlagenen Verbrecher befreien?


Der offizielle deutsche Trailer