Archiv für Kino

Betty White ist tot

Manchmal kann das Leben gemein sein. Betty White, die letzte noch lebende Hauptdarstellerin aus der Kult-US-Comedy „Golden Girls“ ist heute mit 99 Jahren gestorben. Sie hatte zuletzt am 28. Dezember 2021 gepostet, das sie sich auf ein Special zu ehren ihres 100sten Geburtstag, der im Januar gewesen wäre, gefreut hat. Neben „Golden Girls“ (als Rose) war sie auch im hohen Alter weiterhin aktiv. Sie spielte u. a. Gastrollen in Hits wie „Boston Legal“.

Quelle: William Shatner auf Twitter und andere Medienseiten.

Hui Buh 2 kommt in die Kinos

Lange hat es gedauert, doch nun kommt der 2. Film über das sympathische Gespenst mit der rostigen Rasselkette, das vor allem durch EUROPA-Hörspiele bekannt wurde. Wie im ersten Teil, so wird auch im zweiten, Bully Herbig die Rolle übernehmen. Warner Bros und die Produktionsfirma machen mit einen gelungenen Trailer ordentlich neugierig.



Wer das Original liebt, der kann seit Ende Oktober auf ein Gesamtset zurückgreifen. Die komplette Hörspielserie mit Hans Clarin als Hui Buh gibt es überall im Handel. Das Reboot der Serie mit Stefan Krause und Christoph Maria Herbst und Andreas Fröhlich als Erzähler wird ebenfalls noch produziert.

Links zum Thema:

Jean-Paul Belmondo ist tot

Wie heute bekannt wurde, ist der französische Filmstar Jean-Paul Belmondo gestorben. Er war in Deutschland besonders in den 70ern und 80ern sehr beliebt. Über die Todesursache wurde nichts berichtet. Jean-Paul Belmondo verstarb im Alter von 88 Jahren.

James Bond: Keine Zeit zu sterben – Trailer 2021

Nach mehreren Verschiebungen ist es endlich so weit. Der wohl letzte James Bond mit Daniel Craig läuft im September 2021 weltweit in den Kinos. Der Soundtrack zum Streifen erscheint im Oktober bei Universal Music. Wem das nicht reicht, der darf einen Original Aston Martin, James Bond und Goldfinger von Playmobil erstehen, der ebenfalls im Herbst herausgebracht wird.

Der deutsche Trailer:


Der US-Trailer:



Zur Einstimmung kann vorbestellt werden:
– Playmobil #70578: James Bond 007 – Aston Martin
– 007: Keine Zeit zu sterben (Soundtrack)

Indiana Jones 5 wird Wirklichkeit

Kaum zu glauben, aber nach vielen Jahren wird der 5. Teil von Indiana Jones Realität. Die Dreharbeiten haben nach viel hin und her im Sommer begonnen. Natürlich – wie sollt es anders sein – nicht ohne Probleme. In London hat – so „The Sun“ – die Dreharbeiten eine Stadt ins Chaos geführt, der zu einem Nachbarschaftskrieg geführt habne soll. Andernorts verletzt sich Harrison Ford, wie schon bei den Dreharbeiten zu Star Wars VII, am Bein. Die Dreharbeiten mußten dafür allerdings nicht – wie von einigen falsch berichtet – unterbrochen werden, da schlicht Szenen ohne Ford gedreht worden und seine einfach zeitlich verschoben wurden. Derzeit ist es um die Dreharbeiten ruhig, was wohl ein gutes Zeichen ist.

Noch ist unbekannt, um was es geht. Weder ist der Titel des 5. Teils bekannt, noch weitere Details. Feststeht, das es der letzte mit Harrison Ford sein soll und die Musik ein mal mehr von John Williams komponiert werden wird. Wir dürfen also gespannt bleiben.

Gene Roddenberry: 100 Jahre

Der 1991 verstorbene Star Trek und Star Trek: The Next Generation Schöpfer wäre heute 100 Jahre alt geworden. Kollegen und Fans nutzen daher heute die sozialen Netzwerke, um an disen außergewöhnlichen Mann zu erinnern. Er glaubte stets, das wir als Menschheit unsere Differenzen in „ferner Zukunft“ beilgen würden. Würde er heute noch Leben, würde er wohl sorgenvoll auf die Zukunft schauen und weitere positive Folgen erschaffen, statt düstere, fast depressive Serien wie „Star Trek: Picard“ zu produzieren. Es ging immer um das vorankommen und um Menschlichkeit. Wie Rick Berman (Ausführender Produzent aller Serien bis zum Serien Ende von „Star Trek: Enterprise“) treffend über ihn heute postete: Du wirst noch lange in Erinnerung bleiben, wenn wir alle längst verstorben sind. Damit dürfte er wohl Recht haben!

Dieses Jahr ist auch das 55. Jubiläum der Serie, mit der alles Anfang: Star Trek (Raumschiff Entprise) und das wird schon jetzt mit Modellen von Playmobil und anderen gefeiert. Ein Ende der Leidenschaft, rund um Picard, Riker, Kirk, McCoy und natürlich Spock ist sicherlich nicht in Sicht.

Star Trek 4: Regie steht fest

Die Verwirklichung des 4. Star Trek-Films, mit Chris Pine, scheint endlich in Fahrt zu kommen. Paramount Pictures hat Matt Shakman als Regisseur verpflichtet. Zuletzt hat er für Disney+ die Serie „WandaVision“ umgesetzt. Der Drehstart ist für Anfang 2022 anvisiert. Die Kinopremiere soll in 2023 stattfinden.

Quelle: StarTrek.com

US-Regisseur Richard Donner ist tot

Richard Donner, der Kult-Regisseur der u. a. den ersten Superman-Kinofilm und alle vier Teile von Lethal Weapon inszenierte, ist tot. Wie diverse deutsche und natürlich amerikanische Zeitungen melden, ist er im Alter von 91 Jahre in Los Angeles gestorben. Unklar ist, ob „Lethal Weapon 5“ damit auch begraben ist, denn für den letzten Teil der kultigen Cops wollte er noch ein Mal im Regiestuhl platznehmen. Alle beteiligten wollten nach über 30 Jahren einen abschließenden Teil machen, aber eben nur gemeinsam. Richard Donner wird eine große Lücke hinterlassen, aber mit seinen unterhaltsamen Filmen sicherlich in Erinnerung bleiben!

Quelle: div. Medien

Amazon kauft MGM für 8,45 Milliarden $

Eben noch ein Gerücht (wir berichteten) jetzt Realität. Medienriese Amazon war mit einen Verhandlungen erfolgreich. MGM wurde für 8,45 Milliarden US$ an Amazon verkauft. Ein letztes Abnicken der Kartellbehörde ist noch nötig, da Amazon aber keine TV-Sender oder andere Studios hat, außer den Amazon-Studios, kann der Deal auch schon jetzt als erfolgreich abgeschlossen feiern. Mit der Übernahme sichert sich der Onlineriese die Rechte an „Stargate“ und aktueller TV-Hits wie The Handmaid’s Tale und Vikings.

Quelle: div. US-Medien

Amazon möchte MGM kaufen

MGM, das berühmte Studio mit dem brüllenden Löwen als Markenzeichen, ist wohl das vom Schicksal geprägteste Hollywoodstudio. Im Grunde ist fast nur noch die Marke und das Filmarchiv über, von den einst gloreichen Zeiten ist im Grunde nur 007 noch in aller Munde. Im TV konnte das Unternehmen durch mehrere „Stargate“-TV-Serien in den späten 90ern glänzen. Laut Medienberichten steht MGM seit Dezember 2020 zum Verkauf. Laut Variety und CNN soll Amazon ernsthaftes Interesse an einer Übernahme haben. 9 Milliarden $ sollen als Gebot gehandelt werden. Das Brangenblatt Variety beruht sich auf eine zuverlässige Quelle und die meint, das es diesmal mehr als nur ein Gerücht ist. Ob dies Information korrekt ist, bleibt abzuwarten, denn schon im letzten Jahr wurde mitgeteilt das Appel TV und Netflix in Verhandlungen waren.

Quelle: Variety.com