Archiv für Kino

Indiana Jones 5: Kein Drehbuch?

Kaum zu glauben, aber der schon drei Mal verschobene Indiana Jones 5 soll laut Auskunft des Produzenten noch immer kein Drehbuch haben. Durch den Regiewechsel sei das fertige Script wieder verworfen und der Autor ausgestiegen. Die Regie muß das Recht haben, ihren Stempel drauf zu drücken, so die Begründung (frei übersetzt). Allerdings ist das noch kein Grund zur Sorge, da die Veröffentlichung auf Sommer 2022 geschoben wurde, ist noch genug Zeit, aber so langsam entsteht das Gefühl, das dieser Film doch nicht verwirklicht wird…

„Herr der Ringe“-Star Ian Holm ist tot

Fans von „Herr der Ringe“ trauern um Hollywood-Star Ian Holm. Er ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Er verkörperte in „Der Hobbit“ und in „Der Herr der Ringe“ die Rolle des Bilbo Beutlin. Er trat zuerst 2001 in dieser Rolle auf und legte noch ein Mal einen kleinen Gastauftritt in „Der Hobbit“ hin. Lange vor dieser Kultreihe war er auch in Filmen wie „Alien“ zu sehen. Wie n-tv vermeldet, ist der Darsteller friedlich Zuhause gestorben.

Quelle: diverse Medienberichte auf Berufung der Agentur des Schauspielers

LEGO wechselt zu Universal (Kino)

LEGO hat einen exklusiven 5-Jahres-Vertrag mit Universal Pictures unterzeichnet. Die bisherigen Filme „The LEGO Movie 1 und 2“ und „The LEGO Batman Movie“ waren Warner Bros.-Produktionen. Beliebte Figuren aus den genannten Projekten werden vermutlich keine große Rolle mehr in künfitigen Filmen spielen. Universal Pictures freut sich diese bekannte Spielzeugmarke als Partner begrüßen zu dürfen. Genau Angaben, wann mit neuen Filmen zu rechnen ist, wurden nicht gegeben.

Quelle: div. Medien / Hollywoodreporter, StoneWars.de

Disney: Überblick verschobener Filme

Disney hat für Deutschland eine offizielle Liste mit neuen Kinostarts herausgegeben. Aufgrund der Situation im Land sind diverse Starts verschoben worden. Der Film „Artemis Fowl“ wird zum Beispiel gar nicht – wie zunächst geplant – im Kino seine Premiere feiern, sondern bei Disney+.

Filme 2020
  • 23.07.2020: Mulan
  • 15.10.2020: The French Dispatch
  • 05.11.2020: Black Widow (Marvel)
  • 10.12.2020: Free Guy
Filme 2021
  • 11.02.2021: The Eternals
  • 06.05..2021: Shang-Chi and the Legend of the ten Rings
  • 29.07.2021: Jungle Cruise
  • 28.10.2021: DOCTOR STRANGE in the Multivers of Madness (Marvel)
Filme 2022
  • 17.02.2022: Thor: Love and Thunder (Marvel)
  • 07.07.2022: Captain Marvel 2 (Marvel)
  • 28.07.2022: Indiana Jones 5 (Lucasfilm)

Indiana Jones 5 erneut verschoben!

Im Grunde war klar, das es dazu kommen wird. Der Drehstart war für Frühjahr angesetzt. Weltweit gibt es derzeit keine Dreharbeiten, es war nur eine Frage der Zeit, bis die offizielle Meldung kommt. Indiana Jones 5 ist um 1 Jahr verschoben worden. Der US-Starttermin ist derzeit der 22. Juli 2022. Dies ist keine Einzelentscheidung, auch andere Kinostarts müssen weichen…

Frank-Otto Schenk ist tot

Der deutsche Schauspieler Frank-Otto Schenk ist tot. Er ist im Alter von 76 Jahren am 10. März 2020 verstorben. Dies teilte u. a. seine Agentur mit den Worten: „Am 10. März 2020 verstarb der Schauspieler und Synchronsprecher Frank-Otto Schenk. Eine langjährige und erfolgreiche Künstlerkarriere ist vollendet.“ mit. Herr Schenk war im TV als Schauspieler aktiv, aber vor allem war er vielen als Synchronstimme im Ohr. Er sprach z. B. Kelsey Grammer in allen Folgen der US-Comedy „Frasier“. Science-Fictions-Fans werden ihn vielleicht auch als Chakotay aus „Star Trek: Voyager“ im Ohr haben.

Quelle: Crew-United.com: Frank-Otto Schenk

Disney verschiebt Kinofilme

Die Pademie ist da und lässt sich nicht mehr wegdiskutieren. Wie andere Unternehmen, so unternimmt nun auch Disney Schritte um Flops an den Kinokassen zu verhindern. MULAN, LUCY IN THE SKY, DOWNHILL, THE NEW MUTANTS und ANTLERS werden auf unbekannte Zeit verschoben. Das teilte der Micky-Mouse-Konzern heute in einer kurzen Pressemeldung mit.

Quelle: Disney Pressestelle

James Bond: Kinostart verschoben!

Die Panikmache zum Grippe-ähnlichen „Corona-Virus“ kennt keine Grenzen. Gestern wurde die Buchmesse abgesagt und heute teilt MGM mit, das James Bond verschoben wird. Der neueste Kinofilm „Keine Zeit zu sterben“ (No Time to die) nimmt sein Motto wörtlich. Der Kinostart wird von April auf November verschoben. Der neue internationale Kinostart wurde aber noch nicht genannt. Die britische Premiere findet am 12. November 2020 statt. Die US-Premiere folgt am 25. November 2020.

Quelle: Variety.com: „No time to die“ – delayed

Cinestar wird von CinemaxX übernommen

Die Kinokette Cinestar wird vom bekannten Konkurrenten CinemaxX übernommen. Die Kartellbehörde hat dem zugestimmt. Allerdings müßen dafür sechs Kinos verkauft werden, damit der Marktanteil nicht zu groß wird. Nach den derzeitigen Planungen seien dies die Cinestar-Kinos in Augsburg, Bremen, Gütersloh, Magdeburg, Remscheid und das Cinemaxx-Kino in Mülheim an der Ruhr. Durch die Zusammenführung entsteht – laut Kartellbehörde – der größte Kinoanbieter Deutschlands.

Quelle: div. Medien (T-Online / Handelsblatt)

Spielberg verlässt „Indiana Jones 5“

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe. Kultregisseur Steven Spielberg, der bisher bei jedem Indiana Jones-Film Regie führte, gibt den Platz frei und wird nicht Regie führen. Die Gründe wurden nicht genannt, nur, dass Mr. Spielberg dies aus freien Stücken für sich entschieden hat. Ob das Projekt wirklich in zwei Monaten – wie von Harrison Ford angedeutet – startet, darf also wieder bezweifelt werden. Ob der Film ohne Spielberg überhaupt gut wird, vielleicht auch…

Quelle: Variety.com