Archiv für admin

Jan-Michael Vincent ist tot

Der Frühjahr ist wieder großzügig mit Todesmeldungen. Der Schauspieler Jan-Michael Vincent ist tot. Er erlangte Kultstatus als Hawkleberry Hawk in „Airwolf“. Leider blieb ihm das Glück nicht holt, denn bereits während den Dreharbeiten für „Airwolf“ hatte der Darsteller mit Drogen und Alkohol starke Probleme, was zur Einstellung der Serie führte. Später folgte ein schwerer Autunfall mit Wiederbelebung. Damit leider nicht genug verlor er ein Bein, durch eine Infektion. Aufgeben gehörte aber nicht zu seinen stärken. Den Weg aus seiner Unglücksserie klappte aber nie. Er wurde 74 Jahre alt und starb bereits im Februar (wie erst jetzt bekannt wurde) an Herzversagen.

Ein News-Beitrag aus Amerika:

Luke Perry ist tot

Luke Perry ist gestorben. Der US-Schauspieler, der seinen ersten großen Erfolg mit „Beverly Hills 90210“ in den 90er Jahren feierte, starb an den Folgen eines Schlaganfalls. Kollegen und Presse reagieren in den USA betroffen. Für Fans ein doppelter Schlag in die Magengrube, denn es sollte ein kleines Reboot von „90210“ mit allen bekannten Stars geben. Luke Perry wurde nur 52 Jahren und hinterlässt zwei Kinder und seine Ehefrau.

James Bond 25 hat einen Titel

Nach der einen oder anderen negativen Nachricht kommt wieder etwas mehr Bewegung in das aktuelle 007-Filmprojekt. Der Name des 25. Bond-Films wurde enthüllt. Der nächste Streifen soll „Shatterhand“ heißen. Der derzeitig geplante Starttermin ist für April 2020 angesetzt. Daniel Craig wird erneut und vermutlich zum letzten Mal in die Rolle des Agenten schlüpfen.

Franziska Pigulla ist tot

Die deutsche Schauspielerin und Hörbuchinterpretin Franziska Pigulla ist tot. Dies gab eine Bekannte, Schauspielerin Christiane Leuchtmann, auf Facebook bekannt. Sie ist vor allem jedem als Gillian Anderson in „Akte X“ im Ohr. Scully verkörperte sie auch in der Audible-Produktion „Akte X: Cold Cases“. Sie sprach auch für zahlreiche andere Hollywoodgrößen. Zuletzt wurde sie nicht besetzt, auch ihre Rolle als Jane Collins in der Hörspielserie „John Sinclair“ wurde bereits im letzten Jahr – aus gesundheitlichen Gründen – umbesetzt.

Wir wünschen allen Bekannten, Freunden und Wegbegleitern, das sie über den Verlust hinweg kommen. Sie mag verstummt sein, aber vergessen wird sie durch viele wunderbare Darbietungen nicht!

The Orville: TV-Soundtrack zur 1. Staffel


*** Als Download und auf CD erhältlich ***

Länge: ca. 152 Min.
Herausgabe: 25. Januar 2019 (Import-CD oder Download)
Komponisten: Bruce Broughton, John Debney, Joel McNeely & Andrew Cottee

CD 1
1 The Orville Main Title (Bruce Broughton)
2-6 OLD WOUNDS (1LAB01) (Bruce Broughton)
7-10 IF THE STARS SHOULD APPEAR (1LAB02) (Joel McNeely)
11-13 COMMAND PERFORMANCE (1LAB03) (John Debney)
14-18 ABOUT A GIRL (1LAB04) (Joel McNeely)
19-22 PRIA (1LAB05) (John Debney)
23-27 KRILL (1LAB06) (Joel McNeely)
Spieldauer: 76:59

CD 2
1-4 MAJORITY RULE (1LAB07) (John Debney)
5-10 INTO THE FOLD (1LAB08) (Joel McNeely)
11-12 CUPID’S DAGGER (1LAB09) (John Debney)
13-16 FIRESTORM (1LAB10) (John Debney)
17-21 NEW DIMENSIONS (1LAB11) (Andrew Cottee)
22-27 MAD IDOLATRY (1LAB13) (Joel McNeely)
28. The Orville End Titles (Bruce Broughton)
Spieldauer: 74:58

© 2019 by 20th Century Fox Television
(P) 2019 by La La Land Records


Rezension:
Mit dem Soundtrack zu „The Orville“ bringt La La Land Records eine Zusammenstellung aus Musikstücken der 1. Staffel. Die Serie wird unter den Zuschauern als „Star Trek“ bezeichnet, da sie Elemente aufgreift und bewusst eine Art humorvolle Hommage an der Kultserie ist. Genauso verhält es sich auch mit der Musik. Die Musik ist daher in einem recht ähnlichen Stil. Ein kleiner Höhepunkt für Trekkies dürfte Track 12 der 1. CD sein. John Debney orientiert sich hier ganz klar an James Horner. Das Stück erinnert recht stark an „Star Trek II: Der Zorn des Kahn“, aber er lässt es sich nicht nehmen auch eine Prise „seaQuest“ einzustreuen. Letzteres hat er selbst komponiert. Das Gefühl der Vertrautheit stellt sich daher bei jedem Stück ein. Das beliebte Titelthema fehlt natürlich auch nicht und ist folgerichtig auf Track 1 untergebracht. Das Thema stammt aus der Feder von Bruce Broughton, der u. a. auch die Titelmelodie von „JAG“ und „Die Dinos“ komponierte. Die Titel sind selten ruhig, sondern spannend und manchmal auch kämpferisch unterwegs. Die Action der Szenen wird auch gut für das Ohr übertragen. Die Musikstücke funktionieren auch wunderbar allein. Tipp: Am besten einen Science-Fiction-Roman schnappen und den Soundtrack als spannende Begleitung!

Wie für TV-Serien üblich sind die meisten Titel kurz und knappgehalten. Das liegt natürlich an der kurzen Spielzeit der Folgen, jedoch ist der Soundtrack alles andere als kurz. 2 CDs mit insgesamt 55 Titeln hat La La Land zusammengestellt. Die Produktion kommt auf eine stolze Gesamtspielzeit von fast 152 Minuten.

Das Set ist als CD und Download zu bekommen. Für Sammler lohnt sich natürlich die CD, da sie ein schön gestaltetes Booklet enthält. Die offizielle Seite des Labels hat ebenfalls einen Shop.

Fazit: Gelungen! Die Stücke sind, wie bei Serien üblich, kurz, doch das Flair und die Spannung der Serie wird auch übertragen, wenn nur der Soundtrack gehört wird. Für Sci-Fi-Fans und Freunde guter TV-Soundtracks ein Muss.

Neuer 007 erneut verschoben!

In Moment ist wohl der Wurm in Fortsetzungen bekannter Kinoserien in. Nachdem
Star Trek 4 und Indiana Jones 5 nicht so richtig in fahrt kommen, gelingt es auch 007 nicht in eine neue Mission aufzubrechen. Der Drehstart zum 25. Bond zieht sich hin. Der Kinostart – der bereits ein Mal verlegt wurde – wurde erneut geändert. Der Film ist jetzt für eine Veröffentlichung am 8. April 2020 vorgesehen, zuvor war der Februar 2020 für den Kinostart vorgesehen. Der Grund für die Verzögerung ist ein Regiewechsel und wohl auch Veränderungen am Drehbuch. In der Hauptrolle wird erneut Daniel Craig zu sehen sein.


Stargate SG-1 Star Carmen Argenziano ist tot


Foto © MGM – All Rights reserved


Der Schauspieler Carmen Argenziano ist tot. Er war Genre-Fans vor allem in seiner Rolle als „Jacob Carter“ in Stargate SG-1 ein Begriff. Er spielte in 24 Folgen (verteilt auf verschiedene Staffeln) die Rolle des Vaters von Sam Carter (Amanda Tapping). Die traurige Nachricht wurde laut US-Medienberichten von seiner Agentur über Facebook überbracht. Er wurde nur 75 Jahre alt!

TV-Serien 2 für 1 bei Amazon

Amazon.de bietet seit einiger Zeit wieder TV-Serien-Schnäppchen. Noch bis einschließlich Sonntag können ausgewählte Produkte in einer „2 für 1“-Aktion gekauft werden. Es stehen u. a. Titel wie „Big Bang Theory“, „Cagney & Lacey“, „Paulchen Panther“ und „24“ zur Auswahl. Natürlich auch viele weitere.

Zur Aktionsseite geht es HIER

Neue Asterix-Hörspiele geplant

Universal Music (Karussell) wird auch 2019 den kleinen galischen Dorf einen Besuch abstatten. Einen? Nunja, das ist wohl nicht korrekt. Es werden mindestens vier!

Doch bevor die Serie regulär fortgeführt wird, wird im Februar erst ein mal der aktuelle Band, der letztes Jahr erschien, als Hörspiel nachgereicht. Im Laufe des Jahres erscheinen weitere Folgen, die – wie gewohnt – chronologisch und in der gleichen Reihenfolge wie die Comicreihe – veröffentlicht werden.

Von ASTERIX sind als Hörspiel geplant:

Traumschiff: Moderator statt Schauspieler?

Das ZDF wechselt den Traumshiff-Kapitän aus. Sascha Hehn geht von Bord. Ob er selbst die Entscheidung traf, oder ob der Sender ihn in die Richtung gingen ließ, nachdem er mehrfach Kritik zum Format äußerte, ist unklar. Klar ist, das der Sender neue Wege geht, denn der Nachfolger soll Schlagerstar-Moderator Florian Silbereisen werden. Ob es eine gute Idee ist einen Schauspieler gegen einen Moderator zu sersetzen? Das ZDF meint ja und somit darf gespannt gewartet werden, wer recht behält. Die Zuschauer, die das Format Jahrzehntelang verfolgen, oder der Sender. Die Erste Silbereisen-Folge soll zu Weihnachten gezeigt werden.

Quelle: div. Medien