Archiv für admin

Star Wars: Battlefront II – Die Stimmen

EA hat den Hype, um den kommenden Star Wars-Film genutzt, um erneut auf das neue Spiel „Star Wars: Battlefront II“ aufmerksam zu machen. Mit einem kurzen, aber doch gelungenen Video werden die deutschen Stimmen vorgestellt. Wie beim Vorgänger, werden dabei natürlich die Originalsprecher aus den Kinofilmen genommen.



Star Wars: Battlefront gibt es für Konsolen und natürlich auf den PC. Für den PC gibt es aber leider nur Downloads und keinerlei Möglichkeit eine PC-DVD oder ähnliches zu erwerben!

Jurassic World: Fallen Kingdom (Trailer)

Universal Pictures hat den Trailer zum zweiten „Jurassic World“-Film heute veröffentlicht. „Fallen Kingdom“ (Das gefallene Königreich) wird über uns im Sommer 2018 hereinbrechen. Die Protagonoisten des letzten Films werden wieder die Hauptrolle übernehmen. Jeff Goldblum, der in zwei von den drei klassichen „Jurassic Park“-Filmen mitspielte, wird eine kleine Gastrolle übernehmen. Interessant ist, das er in deutschen Trailerversion nicht gezeigt wird und nur seine Stimme zu hören ist, die erstmals in einem Jurassic-Park-Film auch eine andere sein wird, weil sein Stammsynchronsprecher Arne Elsholtz verstorben ist. Überhaupt weichen beide Trailer (US/DE) ein wenig ab, von daher präsentieren wir hier beide! Viel Spaß bei der Vorfreude!

Der deutsche Trailer:

Der englische Trailer:

TV-Serien als Tagesangebot bei Amazon!

Amazon.de bietet heute durchaus ansehnliche Schnäppchen. Im Tagesangebot wurden einige TV-Serien-Boxen reduziert. Wer also bisher gezögert hat, der sollt nicht vorbeischauen. Er/Sie könnte schwach werden. NUR HEUTE sind im Angebot:

– Ally McBeal – Die komplette Serie (DVD)
– How I Met Your Mother (DVD)
– Castle (DVD)
– The Flash – Die kompletten Staffeln 1-3 (Blu-ray)

…und natürlich auch andere.
Die Angebotsseite findet ihr HIER

Akte X: Cold Cases (Hörspiel)


** Erhältlich bei Audible **

Audible überrascht und verwundert zeitgleich. Letzte Woche erschien „AKTE X: Cold Cases“ und – im Gegensatz zu ProSieben – mit den Originalstimmen. Nach langer, langer Zeit ist erneut Synchronschauspieler Benjamin Völz als „Fox Mulder“ zu hören. Die Hörspiele basieren auf die 2013 veröffentlichten Comics. Die deutsche Version geht über 7 Stunden lang und enthält 10 Folgen die teilweise zusammen gehören und die Handlung der TV-Serie gekonnt weitererzählt. Laut Serienschöpfer Chris Carter, sind diese Folgen im Kanon aufgenommen, ob dies, nach Wiederbelebung der TV-Serie noch gilt, ist allerdings unklar…

AKTE X: Cold Cases
Folge 01: Believers (ca. 70 Min.)
Folge 02: Hosts (ca. 38 Min.)
Folge 03: Being for the Benefit of Mr. X (ca. 25 Min.)
Folge 04: More Musings of a Cigarette Smoking Man (ca. 23 Min.)
Folge 05: Pilgrims (ca. 80 Min.)
Folge 06: Immaculate (ca. 40 Min.)
Folge 07: Shiders (ca. 20 Min.)
Folge 08: Monica & John (ca. 40 Min.)
Folge 09: G-32 (ca. 39 Min.)
Folge 10: Elders (ca. 99 Min.)

Mit: Benjamin Völz, Franziska Pigulla u. a.

(P) 2017, Audible Studios Productions
X-Files © 1993/2017 by Twentieth Century Fox

Kritik:
Die geheimnisvollen X-Akten werden wieder geöffnet. Hinter „Akte X: Cold Cases“ verbirgt sich die Vertonung der Comic-Reihe, die 2013 als „Staffel 10“ erschienen ist, lange bevor klar war, dass die Serie auch im TV zurückkehren wird. Die Handlung berücksichtigt die aktuelle TV-Miniserie daher nicht und ist ein eigenständiges Werk. In 10 Episoden werden typische X-Fälle präsentiert und der Clou ist, dass die Originalsprecher der Hauptrollen und bekannten Nebenfiguren dafür gewonnen wurden. Dies gilt übrigens auch für das englische Original, das ebenfalls bei Audible erschienen ist. Die Länge der Episoden ist recht unterschiedlich. Die kürzeste geht 20 Minuten. Das Finale der Produktion wartet mit ca. 100 Minuten auf. Jede Folge wird mit einem kleinen Teaser und der Titelmelodie gestartet, ganz wie in der TV-Serie. Die Qualität der Fälle ist recht unterschiedlich. Der Auftakt ist noch recht vorsichtig und ein wenig steif, aber alle anderen Folgen lassen ein schnell in die Welt der X-Akten eintauchen. Eine gute Mischung aus Einzelfolgen und zusammenhängende Fälle werden präsentiert. Für flotte Sprüche ist ebenso Zeit, wie für ein wenig ekel. Für Fans daher ein Muss, für Einsteiger eher nicht, da Vorwissen vorausgesetzt wird!

Im Gegensatz zur TV-Fortsetzung hat Audible Benjamin Völz vor das Mikrofon gelockt, der zusammen mit Franziska Pigulla das gewohnte X-Gefühl bietet. Es ist das erste Mal seit Jahrzehnten, denn Herr Völz wurde bereits für den zweiten Kinofilm nicht mehr verpflichtet. Um so angenehmer ist, dass er die Betonung und die Art von Mulder immer noch drauf hat und so klingt, als wäre die Synchronisation der 9. Staffel gestern gewesen. Bei Franziska Pigulla sieht dies leider schon etwas anders aus. Sie klingt manchmal etwas schwach und holprig. Die Regie hätte ruhig etwas strenger sein dürfen. Ein weiterer Höhepunkt ist der „Krebskandidat“, der so klingt, wie eh und je. Bernd Vollbrecht (Bekannt als/in „Gabriel Burns“) spielt ein Wesen und für einen Moment glaubt man in „Gabriel Burns“ zu lauschen. Ob dies eine Hommage der deutschen Macher ist, oder ein Zufall, wird wohl nur in einer X-Akte stehen.

Musik und Effekte kommen nicht wirklich stark zur Geltung. Sehr gut ist, dass die Titelmelodie verwendet wurde, die zu jeder Folge am Anfang und Ende erklingt. Weitere Musikstücke kommen aus dem Hollywoordarchiv, passen aber gut zur Handlung. Ein wenig seltsam ist, das die Episodentitel nicht eingedeutscht wurden und schlicht in Englisch gelassen wurden.

Fazit: Ein Wiedersehen mit lachendem und weinendem Auge. Die Fälle sind nicht unbedingt spektakulär, aber das Wiederhören mit den Originalstimmen macht Lust auf mehr.

Schauspieler Dieter Bellmann ist tot (In aller Freundschaft)

Der deutsche Schauspieler Dieter Bellmann ist im Alter von 77 Jahren am 20. November 2017 verstorben. Herr Bellmann spielte 19 Jahre lang die Rolle des „Professor Simoni“ in der beliebten Arztserie „In aller Freundschaft“. 2015 ging er auch als fiktiver Arzt in Rente, blieb aber mit Gastauftritten der Serie treu.

Ein Fanvideo, das die Karriere des Schauspielers ein wenig zeigt:

„Herr der Ringe“ bald eine Serie!

Amazon und Warner Bros. haben sich zusammengetan um „Der Herr der Ringe“ als TV-Serie umzusetzen. Mit diesem vorhaben könnte – wenn es gelingt – eine ernsthaft Konkurrenz für „Game of Thrones“ entstehen. Ob Fans der guten und bekannten Kinoadaption aber überhaupt bereit sind, so ein Projekt eine Chance zu geben, bleibt natürlich abzuwarten. Wann es los geht, wurde nicht enthüllt…

„The Orville“ bekommt eine 2. Staffel

Während bei uns die Comedy/SF-Serie noch gar nicht angelaufen ist, darf sie sich in Amerika auf ein weiteres Jahr freuen. Seth MacFarlane, der Macher von „Ted“ und „Family Guy“, der zugleich auch die Hauptrolle als Captain in dieser Serie hat, darf ein weiteres Jahr das All erforschen. Fox hat eine zweite Staffel bestellt. „The Orville“ hat mehr „Star Trek“-Elemente, als die derzeit düstere ST-Serie „Discovery“ und wird daher besonders von alten Star Trek-Fans gefeiert. Der Humor ist manchmal vielleicht nicht wirklich komisch, aber die Geschichten sind das, was man von den 80er und 90er Jahren gekannt hat. Einfach, humorvoll und spannend geht es zu. In Deutschland hat sich ProSieben die Rechte an der Ausstrahlung gesichert. Wann es los geht, steht aber noch nicht fest.

Synchronschauspieler Manfred Erdmann ist tot

Manfred Erdmann ist tot. Der Schauspieler verstarb bereits – wie jetzt bekannt wird – am 26. Oktober. Er lieh verschiedenen Kultfiguren seine Stimme. Er war zum Beispiel als „Mr. T“ im „A-Team“ (alle für die ARD synchronisierte Folgen) seine Stimme geliehen. Am bekanntesten dürfte er wohl auch als Randfigur bei den „Simpsons“ sein, dort sprach er in der deutschen Version den „Comic-Verkäufer“ und in „Futurama“ Dr. Zoidberg (Das Wahlross).

Ein Interview @ YouTube:

World of Warcraft: Battle for Azeroth

Blizzard Entertainment hat – im Rahmen der eigenen Veranstaltung „BlizzCon“ – eine neue Erweiterung von „World of Warcraft“ angekündigt. Im Gegensatz zu anderen Ankündigungen, wurde diesmal auch das „Cinematic-Intro“ enthüllt. Wie immer, wird aber nicht verraten, wann die Veröffentlichung sein wird. Neben dieser Ergänzung wird außerdem „World of Warcraft: Classic“ entwickelt. Der Spielehersteller geht auf viele Fans ein, die schon lange sich das „Original“ wünschen, denn die Welt von WoW wurde immer wieder verändert und das Spiel, wie ganz am Anfang zu erleben, war bisher nicht mehr möglich.

Der offizielle Trailer zur Erweiterung:



Cinematic zum Spiel



Perry Rhodan: Silberedition 22 „Schrecken der Hohlwelt“ (Hörbuch)


Gelesen von: Josef Tratnik
Produktion und Regie: Hans Greis
Dauer: ca. 900 Min.
Format: 12 CDs (auch als 2-mp3-CD-Version erhältlich)
Erhältlich bei: Amazon.de u. a. Händlern

Inhalt:
Die künstlich geschaffene Hohlwelt im Leerraum zwischen der Milchstraße und der Andromeda-Galaxis ist die vollkommenste Falle, der Menschen jemals begegnet sind. Nie zuvor hat sich Perry Rhodan in einer auswegloseren Lage befunden, als im Inneren von Horror, wie er und seine Gefährten den Planeten genannt haben. Doch welche Schrecken Horror tatsächlich bereithält, erfahren die Gestrandeten erst, als sie mit der CREST II den Durchbruch an die Oberfläche schaffen. Die Hoffnung auf Rettung und Heimkehr schrumpft auf ein Minimum und erstmals bekommen die Terraner mehr von den geheimnisvollen Beherrschern Andromedas zu sehen, die nun gnadenlos zuschlagen…

Dieses Hörbuch enthält die Handlung folgender Hefte:
Nr. 208 „Die blauen Herrscher“ von Kurt Brand
Nr. 209 „Im Bann der Scheintöter“ von Clark Darlton
Nr. 210 „Auf den Spuren der CREST“ von H. G. Ewers
Nr. 211 „Geheimwaffe Horror“ von K. H. Sheer
Nr. 212 „Die Mikro-Festung“ von William Voltz
Nr. 213 „Giganten am Südpol“ von H. G. Ewers
Nr. 214 „Der Kampf der Pyramiden“ von Kurt Mahr

Hörbuch © 2009, Eins A Medien GmbH – Köln
Perry Rhodan © Pabel Moewig Verlag – Rastatt

Kommentar:
Die 22. Silberedition setzt dort an, wo der vorherige Band aufhörte. Perry Rhodan und seine Mannschaft muß sich auf einem geheimnisvollen Planeten behaupten. Die Schwierigkeiten nehmen zu. Als sie feststellen, dass sie nicht mehr ihre normale Körpergröße haben, ist selbst Rhodan einer Verzweiflung nahe…

Der Titel „Schrecken der Hohlwelt“ ist glänzend gewählt. Die Titelhelden sind vor einer schier unmöglichen Situation und genau dieser Umstand macht das vorliegende Hörbuch – das erneut ungekürzt ist – zu einer sehr spannenden Angelegenheit. Das Tempo ist sehr hoch und auch der Actionanteil kann sich hören lassen. Für ruhige Momente bleibt diesmal nur wenig Platz. Denn die Bedrohung des unheimlichen Planeten ist allgegenwärtig. Diverse Fallen sorgen für weitere Probleme und so darf über die ganze Spielzeit gebannt gelauscht werden. Hier und dort könnten lediglich die technischen Details verwirren, die sehr oft eingestreut werden.

Josef Tratnik ist wieder mitten in seinem Element. Die wiederkehrenden Figuren haben ihre gewohnte Stimmenfärbung, sodass das Auseinanderhalten der vielen verschiedenen Wesen und Menschen kein Problem ist. Auf der ganzen Spielzeit gibt es keinen Hänger. Hier und dort kommen manchmal Betonungen von Namen, wie man es evtl. nicht erwartet. Das Icho Tolot ungewöhnlich behebig gesprochen wird ist auch gewöhnungsbedürftig, aber die liebenswerte Art unterstreicht gekonnt die Figur, weshalb dies nicht als Fehler gesehen werden kann.

Die Ausstattung ist mit den vorherigen identisch. Die CDs stecken in Pappschubern, die wiederum in einer großen stabilen Pappbox präsentiert werden. Das umfangreiche Booklet enthält das original Vorwort aus dem gleichnamigen Hardcover. Schwarz-Weiß-Fotos zu den Heften, die die Vorlage des Hörbuchs boten, sind auch vorhanden. Eine Risszeichnung eines Raumschiffs rundet den positiven Eindruck ab.

Fazit: Eine Mammutlesung, die durch die dichte Handlung und der hervorragenden Vortragsart für spannende Stunden sorgt. Genau das Richtige für verschneite Winterabende.